Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

verloren im Dunkel des unübersehbaren Lebensraumes

  • Kartonierter Einband
  • 246 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die rezeptionsästhetisch orientierte Arbeit untersucht die Kafka-Rezeption von Ernst Krenek, die in engem Zusammenhang mit seiner ... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die rezeptionsästhetisch orientierte Arbeit untersucht die Kafka-Rezeption von Ernst Krenek, die in engem Zusammenhang mit seiner Exilierung in die Vereinigten Staaten 1938 steht. Krenek hat zweimal Texte von Franz Kafka vertont - 1937/38 entstehen fünf Lieder op. 82 und 1959 sechs Motetten op. 169 - sowie eine Rezension zur Gesamtausgabe von Franz Kafka und eine an den Prozess von Kafka erinnernde Novelle geschrieben. Die Lieder, entstanden auf der Schiffsreise über den Atlantik und in Hotelzimmern in den USA, bilden dabei das "Protokoll" seiner Exilierung, die die Novelle literarisch aufzuarbeiten versucht. Die sechs Motetten thematisieren wieder den Heimatverlust und beantworten die in den Liedern offen gebliebene Frage nach dem Wohin. Die musikalische und literarische Auseinandersetzung mit Kafka war für Ernst Krenek die Möglichkeit, auf die als bedrängend erlebte Lebenswirklichkeit künstlerisch zu reagieren.

Autorentext

Die Autorin: Eva Maria Stöckler, geboren 1972 in Steyr; Studium der Musikwissenschaft, Germanistik und Slawistik an der Universität Salzburg; Diplomarbeit über Alban Bergs Wozzeck; 2004 Promotion über Ernst Krenek; Musikwissenschaftlerin, diplomierte Erwachsenenbildnerin und freiberufliche Referentin; Arbeitsschwerpunkte: Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts und zeitgenössische Musik, Musikästhetik, Sprache/Literatur und Musik, osteuropäische Kulturen und Sprachen, Musik in der Erwachsenenbildung.



Zusammenfassung
quot;Stöckler vergegenwärtigt mit Akribie und Einfühlsamkeit die damaligen Lebensumstände Kreneks und liefert zugleich eine beispielhafte Analyse von Text und Musik, die sowohl die kompositionstechnischen Besonderheiten als auch die für die Genesis der Werke wichtigen biographischen Erlebnismomente in einen Sinnzusammenhang stellt. In dieser Hinsicht reicht ihre Arbeit weit über rein rezeptionstechnisch orientierte Aspekte hinaus und zeichnet ein aufschluss- und detailreiches wie auch hervorragend recherchiertes Lebensbild des Komponisten und seiner sehr persönlichen Beziehung zu Kafka." (Thomas Gayda, Österreichische Musikzeitschrift)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Literatur - Rezeption - Musik: Franz Kafka in der Musik, Ernst Krenek und die Literatur - Franz Kafka: Rezeptionsgeschichte, von der Frühzeit der Rezeption bis zur Aufnahme in Amerika - Fünf Lieder nach Worten von Franz Kafka op. 82: Entstehungsbedingungen, Text und Musik - Die drei Mäntel des Anton K.: die literarische Auseinandersetzung mit der Exilierung - Exkurs: Theodor W. Adorno, Sechs Bagatellen op. 6: eine kurze Kafka-Vertonung im Kontext - Sechs Motetten nach Worten von Franz Kafka op. 169: Entstehungsbedingungen, Text und Musik, Gattung und Geschichte - Ernst Krenek und Franz Kafka: Konstruktion einer zweiten Heimat über die Reflexion von literarischer und musikgeschichtlicher Tradition.

Produktinformationen

Titel: verloren im Dunkel des unübersehbaren Lebensraumes
Untertitel: Ernst Kreneks Kafka-Rezeption
Autor:
EAN: 9783631544747
ISBN: 978-3-631-54474-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 246
Gewicht: 327g
Größe: H211mm x B147mm x T35mm
Jahr: 2005
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"