Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ein Tag auf dem Bauernhof - Agrarwirtschaftliche Aspekte und Produktionswege in der Landwirtschaft

  • Kartonierter Einband
  • 72 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Examensarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Biologie - Didaktik, Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deuts... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Examensarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Biologie - Didaktik, Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Hausarbeit wird ein Konzept zum Besuch eines ökologischen Betriebes vorgestellt und dessen Durchführung beschrieben und evaluiert. Die Hausarbeit gliedert sich in den allgemeinen Teil sowie in Vorbereitung, Durchführung und produktionsorientierte Nachbereitung des Hofbesuchs. In die Phase der Nachbereitung fällt auch die Teilnahme an einem bundesweiten Wettbewerb. Ein Bauernhof als außerschulischer Lernort Ein außerschulischer Lernort ermöglicht umfassende und unmittelbare Erlebnisse, die im zeitlich und räumlich reglementierten Unterrichtsgeschehen des Klassenzimmers häufig nicht möglich sind. Das Erlebnis wird hierbei folgendermaßen verstanden: Als Erlebnis gilt ein Ereignis im Leben von Menschen, das nicht dem Alltag entspricht und lange im Gedächtnis verbleibt. Die Erlebnispädagogik, geschichtlich fußend in der Reformpädagogik, nutzt das Erlebnis in einer handlungsorientierten Methode, um durch Gruppenerlebnisse oder Gemeinschaft in und mit der Natur Ziele der Umweltbildung zu erreichen. Neben organisatorischer Vorbereitung erfordert es Aufwand, einen außerschulischen Ort für Schüler zu einem gelungenen Ort des Lernens werden zu lassen. Dieser Aufwand, der Absprachen im Kollegium und mit den außerschulischen Experten, Genehmigung seitens der Schulleitung genauso wie Einverständniseinholung bei den Erziehungsberechtigten, sowie das Auseinandersetzen mit Sicherheitsrichtlinien umfasst, wird jedoch vom möglichen Nutzen eines Unterrichts außerhalb des Klassenzimmers aufgewogen. "Die vielseitigen Eindrücke hinterlassen dabei Spuren im Fühlen, Denken und Handeln und können über die reine Vermittlung fachlicher Kenntnisse hinaus ein lebendiges Bewusstsein für den Wert der Natur hervorrufen. Dies ist ein wesentlicher Einflussfaktor für umweltgerechtes Verhalten." , ist in der Biologie-Fachdidaktik nach Eschenhagen, Kattmann und Rodi zu lesen, die hiermit den ganzheitlichen Aspekt einer solchen Maßnahme positiv herausstellen und mit der Entwicklung eines Umwelt-Bewusstseins verbinden. Doch das pädagogische Prinzip von Naturerleben beim Aufsuchen eines außerschulischen Lernortes wird nicht nur positiv gewertet. In der Biologiedidaktik von Berck finden sich kritische Aussagen zu Naturerleben und zur Erlebnispädagogik.

Autorentext
Eva Fuchs (M.A.) hat Ethnologie und Islamwissenschaften studiert und promoviert derzeit an der Universität Hamburg im Fach Ethnologie. Im Juli 2012 hatte sie für das Zentrum GenderWissen eine Tagung zum Thema Gender und Arabischer Frühling organisiert. Das Zentrum GenderWissen bietet ein fachübergreifendes Forum für Forschende, Lehrende und Studierende an Hamburger Hochschulen, die kontinuierlich zu Gender Studies und intersektionalen Perspektiven arbeiten.

Produktinformationen

Titel: Ein Tag auf dem Bauernhof - Agrarwirtschaftliche Aspekte und Produktionswege in der Landwirtschaft
Untertitel: Erarbeitet von Schülerinnen und Schülern eines Biologie Chemie Differenzierungskurses der Jahrgangsstufe 9
Autor:
EAN: 9783640501656
ISBN: 978-3-640-50165-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 72
Gewicht: 113g
Größe: H211mm x B149mm x T10mm
Jahr: 2010
Auflage: 3. Auflage