Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das denkende Herz der Baracke

  • Fester Einband
  • 336 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(2) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Zum 100. Geburtstag von Etty Hillesum am 15. Januar 2014 Der Klassiker nach vielen Jahren wieder im Hardcover Über 80.000 verkauft... Weiterlesen
20%
31.90 CHF 25.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Zum 100. Geburtstag von Etty Hillesum am 15. Januar 2014 Der Klassiker nach vielen Jahren wieder im Hardcover Über 80.000 verkaufte Exemplare im Taschenbuch Die Tagebücher der holländischen Jüdin Etty Hillesum, Jahrzehnte nach ihrem Tod entdeckt, reichen von März 1941 bis zum September 1943, als sie nach Auschwitz gebracht wurde. Dort wurde sie am 30. November 1943 ermordet, noch keine 30 Jahre alt. Aus ihren Tagebüchern spricht ein tiefer Glaube an das Gute in jedem Menschen und ein existenzielles Ringen mit Gott. Sie sind ein Dokument der Menschlichkeit, das auf der ganzen Welt gelesen wird. Zum 100. Geburtstag jetzt neu in lesefreundlichem Hardcover mit einer Einführung von Christian Feldmann. Er zeichnet ein lebendiges Bild dieser temperamentvollen und tiefgründigen, ganz und gar außergewöhnlichen Frau.

Autorentext
Etty (Esther) Hillesum, 15.1.1914 in Middelburg (Niederlande) bis 30.11.1943 in Auschwitz.

Christian Feldmann, geboren 1950, studierte Theologie und Soziologie. Er arbeitet als Journalist für Presse und Rundfunk und seit 1985 als freier Schriftsteller. Seine zahlreichen Biografien und Porträtsammlungen sind in sechzehn Sprachen übersetzt. Der Autor lebt in Regensburg.

Der Autor hat 1971–1976 bei Joseph Ratzinger in Regensburg studiert und zahlreiche Medienbeiträge sowie eine Biografie zu ihm verfasst.



Klappentext

* Zum 100. Geburtstag von Etty Hillesum am 15. Januar 2014
* Der Klassiker nach vielen Jahren wieder im Hardcover
* Über 80.000 verkaufte Exemplare im Taschenbuch

Die Tagebücher der holländischen Jüdin Etty Hillesum, Jahrzehnte nach ihrem Tod entdeckt, reichen von März 1941 bis zum September 1943, als sie nach Auschwitz gebracht wurde. Dort wurde sie am 30. November 1943 ermordet, noch keine 30 Jahre alt. Aus ihren Tagebüchern spricht ein tiefer Glaube an das Gute in jedem Menschen und ein existenzielles Ringen mit Gott. Sie sind ein Dokument der Menschlichkeit, das auf der ganzen Welt gelesen wird. Zum 100. Geburtstag jetzt neu in lesefreundlichem Hardcover mit einer Einführung von Christian Feldmann. Er zeichnet ein lebendiges Bild dieser temperamentvollen und tiefgründigen, ganz und gar außergewöhnlichen Frau.



Zusammenfassung
* Zum 100. Geburtstag von Etty Hillesum am 15. Januar 2014 * Der Klassiker nach vielen Jahren wieder im Hardcover * Ãber 80.000 verkaufte Exemplare im Taschenbuch Die Tagebücher der holländischen Jüdin Etty Hillesum, Jahrzehnte nach ihrem Tod entdeckt, reichen von März 1941 bis zum September 1943, als sie nach Auschwitz gebracht wurde. Dort wurde sie am 30. November 1943 ermordet, noch keine 30 Jahre alt. Aus ihren Tagebüchern spricht ein tiefer Glaube an das Gute in jedem Menschen und ein existenzielles Ringen mit Gott. Sie sind ein Dokument der Menschlichkeit, das auf der ganzen Welt gelesen wird. Zum 100. Geburtstag jetzt neu in lesefreundlichem Hardcover mit einer Einführung von Christian Feldmann. Er zeichnet ein lebendiges Bild dieser temperamentvollen und tiefgründigen, ganz und gar auÃergewöhnlichen Frau.

Produktinformationen

Titel: Das denkende Herz der Baracke
Untertitel: Die Tagebücher 1941-1943
Übersetzer:
Autor:
Schöpfer:
Beiträge von:
EAN: 9783451335037
ISBN: 978-3-451-33503-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Herder
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 336
Gewicht: 480g
Größe: H212mm x B134mm x T35mm
Veröffentlichung: 08.01.2014
Jahr: 2014
Land: DE