Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Erzählen in Russland

  • Kartonierter Einband
  • 272 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Beiträge des Bandes umfassen zwei Jahrhunderte russischer Erzähltradition - vom Sentimentalismus bis zu jüngsten literarischen... Weiterlesen
20%
90.00 CHF 72.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Beiträge des Bandes umfassen zwei Jahrhunderte russischer Erzähltradition - vom Sentimentalismus bis zu jüngsten literarischen Erscheinungen. Aufgenommen wurden auch Artikel, die das Phänomen des Erzählens tangieren (Balladen, Rezeption im Ausland, mediale Verarbeitungen, sprachliche Klischees).

Autorentext

Der Herausgeber: Rolf Herkelrath, geboren 1958, studierte von 1978 bis 1983 Russische Sprache und Literatur an der Staatlichen Universität Voronez (Russland). Nach dem Studium promovierte er zum Thema "Erzählweise und Sujetform in Kalina Krasnaja des Schriftstellers V.M. sukSin". Forschungsschwerpunkte während seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent an der Pädagogischen Hochschule bzw. Universität Leipzig (1983-1999) waren jüngste literarische Prozesse und Postmoderne.



Klappentext

Die Beiträge des Bandes umfassen zwei Jahrhunderte russischer Erzähltradition - vom Sentimentalismus bis zu jüngsten literarischen Erscheinungen. Aufgenommen wurden auch Artikel, die das Phänomen des Erzählens tangieren (Balladen, Rezeption im Ausland, mediale Verarbeitungen, sprachliche Klischees).



Inhalt

Aus dem Inhalt: Andreas Guski: Blick, Bild und Szene in der Prosa des russischen Sentimentalismus - Reinhard Ibler: Zur Entwicklung von Aleksandr PuSkins Balladendichtung: Das Motiv von Liebe und Untreue - Bodo Zelinsky: Erzählen bei Gogol' - Wolfgang Schwarz: Arbes - Gogol' - Poe. Zur Problematik der Rezeption eines Fantastik-Modells - Birgit Menzel: N. Leskovs Lady Macbeth des Mzensker Kreises und ihre intermedialen Verarbeitungen - Ulrich Steltner: Das Schattenreich - Sologubs symbolistisches Erzählen - Rainer Goldt: Eschatologie des Bösen? Endzeitreflexionen in Leonid Andreevs späten Tagebüchern und Dnevnik Satany - Armin Knigge: von Makar Cudra zu Klim Samgin: Schwierigkeiten mit Gor'kij - Karlheinz Kasper: Prosa als ungebundener Flugkörper. Evgenij Zamjatins Beitrag zu einer Poetik der Narration - Silke Waber: Die «Reisebeschreibungen» Iosif Brodskijs. Topographie und Historiographie in ihrer Signifikanz für die Handlungs- und Denkräume dieser Prosa - Dagmar Burkhart: Formen der gestörten Kommunikation bei Jurij Trifonov - Ute Borgwardt: Blindheit und (Leucht)feuer - dystopische Pole in der Prosa V. Makanins - Ute Scholz: Novellistisches Erzählen und Karnevalisierung in der Postmoderne. Vjaceslav P'ecuchs Potop (1988) - Christine Engel: Spiele - Spielregeln - Spiele mit den Regeln. Evgenij Popovs Erzählung Billi Bons - Brigitte Flickinger: Erzählen in Rußland - Erzählen ohne Pointe - Fiona Corrigan: Subtext oder Ljudmila PetruSevskaja und das Erzählen eines rücksichtsvollen Folterknechts - Gudrun Goes: Erzählen über Medea - Elena Tikhomirova: Die zeitgenössische russische Literatur und ihr Verhältnis zum schriftsprachlichen Wort - Gassan Gussejnov: Das Stalinzitat im russischen Diskurs.

Produktinformationen

Titel: Erzählen in Russland
Editor:
EAN: 9783631344033
ISBN: 978-3-631-34403-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 272
Gewicht: 361g
Größe: H213mm x B148mm x T15mm
Jahr: 2000
Auflage: Neuausg.