Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kritik der Zukunft

  • Fester Einband
  • 142 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
So heillos die Auspizien für die Zukunft auch sind, die Erwin Chargaff in seinem Pamphlet gibt, die Möglichkeit, daß unsere Welt d... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

So heillos die Auspizien für die Zukunft auch sind, die Erwin Chargaff in seinem Pamphlet gibt, die Möglichkeit, daß unsere Welt durch ein Wunder gerettet werde, mag er nicht ausschließen. Der Ausbruch aus der Ausweglosigkeit kann jedoch nur durch viele einzelne erfolgen. Es gehört zu den sarkastischen Hintergründigkeiten dieses Buches, daß es schließt mit den Worten "Gute Nacht!"

"Es gibt aber Leute, die inniger an den Fortschritt glauben als je ein Heiliger an Gott, und diese werden mit Recht darauf hinweisen, daß die Hunderte von Millionen, die im kommenden Nuklearkrieg umkommen werden, an der Beulenpest nicht hätten sterben können, denn diese haben wir überwunden." So heillos die Auspizien für die Zukunft auch sind, die Erwin Chargaff in seinem Pamphlet "Kritik der Zukunft" gibt (der Titel weist auf Soren Kierkegaards "Kritik der Gegenwart"), die Möglichkeit, daß unsere Welt durch ein Wunder gerettet werde, mag er nicht ausschließen. Der Ausbruch aus der Ausweglosigkeit kann jedoch nur durch viele einzelne erfolgen.

Autorentext
Prof. Dr.phil. Erwin Chargaff, geb. 1905. In den Jahren 1923 bis 1928 Studium der Chemie in Wien. Seit 1935 an der Columbia University, New York, tätig. Seit 1952 Professor der Biochemie, 1970 Direktor des Biochemischen Instituts. Zahlreiche wissenschaftliche Auszeichnungen und Ehrendoktorate.

Produktinformationen

Titel: Kritik der Zukunft
Untertitel: Essay
Autor:
EAN: 9783608935769
ISBN: 978-3-608-93576-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Klett-Cotta Literatur
Genre: 19. Jahrhundert
Anzahl Seiten: 142
Gewicht: 188g
Größe: H182mm x B118mm x T19mm
Jahr: 2002
Auflage: 6 . Aufl.