Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Eros und Religion

  • Paperback
  • 216 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Christentum ist eine lustfeindliche Religion. Es gibt jedoch auch hier eine körperbetonte, lustfreundliche Tradition. Eros und... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.

Beschreibung

Das Christentum ist eine lustfeindliche Religion. Es gibt jedoch auch hier eine körperbetonte, lustfreundliche Tradition. Eros und Religion sind aus jüdisch-christlicher Sicht eine spannungsreiche Beziehung eingegangen, die bis heute im Filmschaffen präsent ist. Aus der Sicht des europäischen Autorenfilms geht es darum, ästhetische Strategien im Umgang mit Körperlichkeit und Erotik ausfindig zu machen. Was bedeutet der Gegensatz von "vergiftetem Eros" und "lustvollem Blick" für die filmische Erzählperspektive? Welche Bilder bietet uns das Kino für den Umgang mit Tabuzonen an? Welche Spiritualität der Ehe und Beziehung lässt sich aus den Filmen entwickeln? Der Band bietet Interpretationen von Filmen von Pedro Almodóvar, Patrice Chéreau, Jean-Luc Godard, Michael Haneke, Krzysztof Kieslowski, Frédéric Fonteyne u.a. . Beiträge von Theresia Heimerl, Walter Lesch, Thomas Kroll, Pierre Bühler, Daria Pezzoli-Olgiati, Franjo Vidovic, Stefanie Knauß, Stefan Orth, Ulrike Vollmer, Freek L. Bakker, Werner Biedermann und Wolfgang Luley

Produktinformationen

Titel: Eros und Religion
Untertitel: Erkenntnisse aus dem Reich der Sinne
Editor:
EAN: 9783894724801
ISBN: 978-3-89472-480-1
Format: Paperback
Herausgeber: Schüren Verlag
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 216
Gewicht: 403g
Größe: H203mm x B154mm x T14mm
Veröffentlichung: 01.09.2006
Jahr: 2016
Auflage: 1. Aufl. 09.2006
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen