Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ernst Jünger und die Bundesrepublik

  • Fester Einband
  • 338 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Leben und Werk Ernst Jüngers (1895 1998) provozieren bis heute. Jede Generation scheint sich aufs Neue an seinen Texten zum Ersten... Weiterlesen
20%
134.00 CHF 107.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Leben und Werk Ernst Jüngers (1895 1998) provozieren bis heute. Jede Generation scheint sich aufs Neue an seinen Texten zum Ersten Weltkrieg abarbeiten zu müssen. Trotzdem liegt der zweite Lebensabschnitt Jüngers, die Jahre in der Bundesrepublik, in der diese Auseinandersetzungen geführt werden, noch immer weitgehend im Dunkeln. Der Band eröffnet daher einen neuen Blick auf Jünger, indem er ausnahmslos dessen Publikationen nach 1945 in den Blick nimmt und ihnen auf der Höhe der aktuellen kulturwissenschaftlichen Forschung begegnet. Die gemeinsame Zielsetzung der Beiträge besteht darin, Jüngers Texte nach 1945 in ihrer Textualität und deren Verwobenheit mit markanten Knotenpunkten der bundesrepublikanischen Diskursgeschichte neu zu untersuchen. Im Vordergrund stehen dabei die ästhetischen Strategien, die sowohl die politische Positionierungals auchdie zeitgeschichtliche Symptomatik der Texte fundieren. Auf diesem Weg wird nicht zuletzt auch einem langwährenden Desiderat der philologischen Jünger-Forschung abgeholfen.

Autorentext

Matthias Schöning, Universität Konstanz; Ingo Stöckmann, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.



Klappentext

Leben und Werk Ernst Jüngers (1895-1998) provozieren bis heute. Jede Generation scheint sich aufs Neue an seinen Texten zum Ersten Weltkrieg abarbeiten zu müssen. Trotzdem liegt der zweite Lebensabschnitt Jüngers, die Jahre in der Bundesrepublik, in der diese Auseinandersetzungen geführt werden, noch immer weitgehend im Dunkeln. Der Band eröffnet daher einen neuen Blick auf Jünger, indem er ausnahmslos dessen Publikationen nach 1945 in den Blick nimmt und ihnen auf der Höhe der aktuellen kulturwissenschaftlichen Forschung begegnet. Die gemeinsame Zielsetzung der Beiträge besteht darin, Jüngers Texte nach 1945 in ihrer Textualität und deren Verwobenheit mit markanten Knotenpunkten der bundesrepublikanischen Diskursgeschichte neu zu untersuchen. Im Vordergrund stehen dabei die ästhetischen Strategien, die sowohl die politische Positionierungals auchdie zeitgeschichtliche Symptomatik der Texte fundieren. Auf diesem Weg wird nicht zuletzt auch einem langwährenden Desiderat der philologischen Jünger-Forschung abgeholfen.



Zusammenfassung
"Das letzte Wort zum späte(re)n Jünger ist auch mit diesem Band sicherlich noch nicht gesagt, er bietet jedoch eine äußerst fundierte Basis für weitere Kontextualisierungen und Untersuchungen."Niels Penke in: www.literaturkritik.de "Morats Arbeit [...] erlebte zwei Auflagen und beeinflußt seitdem die Jünger-Forschung in beachtlicher Weise. Was einmal mehr die von Matthias Schöning und Ingo Stöckmann editierte anregende Aufsatzsammlung über den Bundesbürger Jünger bestätigt [...]."In: Junge Freiheit Verlag GmbH & Co.9/2012

Produktinformationen

Titel: Ernst Jünger und die Bundesrepublik
Untertitel: Ästhetik - Politik - Zeitgeschichte
Editor:
EAN: 9783110237832
ISBN: 978-3-11-023783-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Gruyter, Walter de GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 338
Gewicht: 625g
Größe: H236mm x B164mm x T25mm
Jahr: 2011