Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Mann, der Weltmeisterin wurde

  • Fester Einband
  • 272 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
powered by 
1966 wird Erika Schinegger zum gefeierten Star der Ski-Weltmeisterschaft in Portillo/Chile. Die 18-Jährige erringt in der Abfahrt ... Weiterlesen
20%
35.90 CHF 28.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

1966 wird Erika Schinegger zum gefeierten Star der Ski-Weltmeisterschaft in Portillo/Chile. Die 18-Jährige erringt in der Abfahrt die einzige Goldmedaille für Österreich. 1967 ergibt der erste Chromosomentest der Sportgeschichte Unglaubliches: Erika Schinegger ist ein Mann - von Geburt an! 50 Jahre später schildert Erik Schinegger authentisch und ohne jedes Tabu seinen Lebens und Leidensweg: seine Jahre als vermeintliche Frau und weiblicher Skistar, wie ihn der ÖSV nach dem Sex-Test zur "richtigen" Frau machen wollte und dann fallen ließ. Den emotionalen und steinigen Weg nach der Richtigstellung zum Mann, vom Super-Macho zum gefühlvollen Liebhaber, Ehemann und Vater. Schonungslos offen spricht er über seine Scheidung und zweite Ehe, aktuelle Themen wie Transsexualität, "Genderwahn", Integration und Ausgrenzung und darüber, wie er von der Weltmeisterin zum erfolgreichen Skischulbesitzer und "Dancing Stars"-Teilnehmer wurde. Seine Schilderungen ergänzen Statements von Familienmitgliedern, langjährigen Freunden und prominenten Weggefährten wie Olga Pall, Charly Kahr oder Karl Schranz. Die Autobiografie gibt intime Einblicke in die zwei Leben des Erik Schinegger, in Glücksund Verzweiflungsmomente eines Mannes, der bis heute den Titel Weltmeisterin trägt und dem der Skisport sein Leben gerettet hat.

Autorentext
Erik Schinegger, geboren 1948 in St. Urban, Kärnten. 19 Jahre als Mädchen erzogen, Ski-Weltmeisterin 1966. Nach einem Chromosomentest 1967 medizinische Richtigstellung zum Mann und Beginn des zweiten Lebens als Erik. Kurze Ski-Karriere im ÖSVHerren-Team, Skischule auf der Simonhöhe seit 1974 sowie 50 Jahre Tätigkeit in der Gastronomie. 1988 erschien sein erstes Buch »Mein Sieg über mich«, 2006 der Doku-Film »Erik(a)«. Teilnahme bei »Dancing Stars« 2014.

Claudio Honsal, geboren 1958, begann als Journalist bei Ö3, später bei »Kurier«, »News«, u. a. Autor mehrerer Bestseller, u. a. der Biografien von Hermann Gmeiner, Thomas Klein und Klaus Heidegger. Freier Autor im TV- und Printbereich. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »Peter Alexander. Das Leben ist lebenswert« (2007), Uwe Kröger: »Ich bin, was ich bin. Mein Leben« (2014)

Zusammenfassung
Vom Sieg auf der Ski-Piste und im wahren Leben 1966 gewinnt Erika Schinegger bei der Ski-WM in Portillo die Goldmedaille in der Abfahrt. Ein Jahr später erfährt sie das Unglaubliche: Sie ist von Geburt an ein Mann. Heute blickt Erik Schinegger auf zwei ereignisreiche Leben zurück. Authentisch und ohne Angst vor Tabus erzählt er von seinen Erfolgsjahren als Skiläuferin, von seiner Identitätskrise und der schwierigen Zeit der Richtigstellung zum Mann, den Reaktionen von Freunden, Familie und Öffentlichkeit, von seiner Entwicklung vom Super-Macho zum liebevollen Familienvater, und davon, wie er es schaffte, als erfolgreicher Skischulbesitzer einen neuen Lebensweg zu beschreiten. Die Autobiografie gibt intime Einblicke in die zwei Leben des Erik Schinegger, in Glücks- und Verzweiflungsmomente eines Mannes, der bis heute den Titel Weltmeisterin trägt und dem der Skisport sein Leben gerettet hat. Mit einem Vorwort von Ski-Legende Karl Schranz

Produktinformationen

Titel: Der Mann, der Weltmeisterin wurde
Untertitel: Meine zwei Leben
Autor:
EAN: 9783990501146
ISBN: 978-3-99050-114-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Amalthea
Genre: Biographien
Anzahl Seiten: 272
Gewicht: 553g
Größe: H224mm x B153mm x T34mm
Veröffentlichung: 13.02.2018
Jahr: 2018