Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die goldene Spur

  • Fester Einband
  • 48 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ob im »Glasperlenspiel«, im »Steppenwolf« oder in der »Morgenlandfahrt« - Hermann Hesse hat immer die Sinnfrage gestellt und schre... Weiterlesen
20%
24.50 CHF 19.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.

Beschreibung

Ob im »Glasperlenspiel«, im »Steppenwolf« oder in der »Morgenlandfahrt« - Hermann Hesse hat immer die Sinnfrage gestellt und schreibt dazu in einem Brief: »Wir versuchen ..., diesem anscheinend sinnlos grausamen Leben dennoch einen Sinn zu geben, es dennoch auf etwas Überzeitliches und Überpersönliches zu beziehen.« Mozart ist für Hesse die »goldene Spur«, die zu einer möglichen Antwort auf diese Frage führt. Valentin geht dieser Spur im Werk Hermann Hesses nach und unterstreicht die von Hesse formulierte Erkenntnis: »Mozart, das bedeutet: die Welt hat einen Sinn!« Der lange vergriffene Essay des Mozartforschers Erich Valentin liegt nun, um einige Briefe erweitert, wieder vor. Hermann Hesse schrieb dazu an Erich Valentin: »... die mir geltende Schrift von der goldenen Spur scheint mir überhaupt das Beste und Feinfühligste an Deutung zu sein, was meine späteren Bücher erfahren haben.«

Autorentext

Der Autor: Erich Valentin, geboren 1906 in Straßburg/Elsaß, gestorben 1993 in Bad Aibling, war u.a. Dozent und Generalsekretär des Mozarteums in Salzburg und Leiter des Zentralinstituts für Mozartforschung. 1953 wurde er an die Staatliche Hochschule für Musik in München berufen, deren langjähriger Direktor er bis zu seiner Emeritierung war. Valentin war Mitbegründer der Deutschen Mozartgesellschaft und Hauptschriftleiter der 'Acta Mozartiana'.



Klappentext

Ob im 'Glasperlenspiel', im 'Steppenwolf' oder in der 'Morgenlandfahrt' - Hermann Hesse hat immer die Sinnfrage gestellt und schreibt dazu in einem Brief: 'Wir versuchen., diesem anscheinend sinnlos grausamen Leben dennoch einen Sinn zu geben, es dennoch auf etwas Überzeitliches und Überpersönliches zu beziehen.' Mozart ist für Hesse die 'goldene Spur', die zu einer möglichen Antwort auf diese Frage führt. Valentin geht dieser Spur im Werk Hermann Hesses nach und unterstreicht die von Hesse formulierte Erkenntnis: 'Mozart, das bedeutet: die Welt hat einen Sinn!' Der lange vergriffene Essay des Mozartforschers Erich Valentin liegt nun, um einige Briefe erweitert, wieder vor. Hermann Hesse schrieb dazu an Erich Valentin: '. die mir geltende Schrift von der goldenen Spur scheint mir überhaupt das Beste und Feinfühligste an Deutung zu sein, was meine späteren Bücher erfahren haben.'

Produktinformationen

Titel: Die goldene Spur
Untertitel: Mozart in der Dichtung Hermann Hesses
Autor:
EAN: 9783927743359
ISBN: 978-3-927743-35-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: A 1 Verlags GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 48
Gewicht: 199g
Größe: H206mm x B131mm x T14mm
Jahr: 1998
Auflage: 1998