Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gesellschaftsgeschichte und Theoriebildung in der marxistischen chinesischen Historiographie

  • Kartonierter Einband
  • 360 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Werk stellt eine Analyse des Versuchs von Chen Xiaojiang, Wang Sizhi, Hou Wailu u.a. dar, marxistische geschichtstheoretische... Weiterlesen
20%
55.50 CHF 44.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Das Werk stellt eine Analyse des Versuchs von Chen Xiaojiang, Wang Sizhi, Hou Wailu u.a. dar, marxistische geschichtstheoretische Konzeptionen anhand der Beschreibung der Han-Gesellschaft weiterzuentwickeln. Geschichtswissenschaft lebt aus der gegenseitigen Befruchtung kumulativer empirischer Forschung und kreativer theoretischer Konzeptionen. Die vom Autor untersuchten Beispiele aus der chinesischen Historiographie unseres Jahrhunderts zeigen einerseits, wie die materialistische Geschichtsauffassung unerwartet neue Erkenntnisse aus den Quellenstudien ermoglichte; zugleich aber werden geistesgeschichtliche und politische Beschrankungen deutlich, die zum Abbruch der theoretischen Auseinandersetzung und das heisst zum Verzicht auf entscheidende Konsequenzen fur die Theoriebildung fuhrten.

Produktinformationen

Titel: Gesellschaftsgeschichte und Theoriebildung in der marxistischen chinesischen Historiographie
Autor:
EAN: 9783700119180
ISBN: 978-3-7001-1918-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Verlag D.Oesterreichische
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 360
Gewicht: 605g
Größe: H239mm x B151mm x T25mm
Veröffentlichung: 01.01.1991
Jahr: 1991