Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Variationen S/R und O/o Insbesondere bei Gramnegativen Darmbakterien

  • Kartonierter Einband
  • 156 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die bakteriellen Variabilltäten gewinnen im Rahmen der Forschungen zur Morphologie, zur Chemie, Physiologie, Pathologie und auch z... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die bakteriellen Variabilltäten gewinnen im Rahmen der Forschungen zur Morphologie, zur Chemie, Physiologie, Pathologie und auch zur Genetik der Bakterien zunehmend an Bedeutung. Unter diesem Blickwinkel haben auch die sog. S (smooth-Glatt)-und R (rough-Rauh)-Formen vor allem der Pneumo kokken und gramnegativen Darmbakterien verschiedentlich erneute und auf schlußreiche Bearbeitungen gefunden. Zweifellos erscheinen die S-und R-Formen für derartige Studien auch besonders geeignet. Es sind natürliche Modelle, bei denen zwei als Einzelorganismen sonst in Erscheinungs- und Lebensform weit gehend identische Bakterien sich im wesentlichen nur in einem glatten oder raubflächigen Koloniewachstum ( S, R) und manchmal auch der antigenen Wirkung der Zelleibsubstanzen (0/o) unterscheiden. ~l:n diesem Sinne sind auch Parallel untersuchungen mit der S-und R" sowie 0-und o-Form des gleichen Bacteriums entweder bei Erhalt jeweils der kompletten Bakterien oder Verwendung gleich artig hieraus gewonnener Substanzen von Erfolg. Da den nach ihren Antigenitäts merkmalen als 0-Antigene definierten Bakterienstoffen eine besondere Bedeutung für die in vivo-Reaktionen der Bakterien bei Makroorganismen wie Pathogenität (Virulenz, Toxicität, Pyrogenität), Schutzkörperbildung u. ä. zugeschrieben wird, interessieren vor allem auch die entsprechenden Parallelversuche bei unter schiedlichem Antigengehalt der Bakterien. SJR-und Ofo-Variation der Bakterien sind bei allen diesen Untersuchungen als wesensverschiedene Merkmalssysteme der Bakterien jedoch streng auseinanderzuhalten. Mangels genügender Kenntnis der Zusammenhänge und Gegebenheiten ist dies im bisherigen Schrifttum leider unterblieben.

Klappentext

Die bakteriellen Variabilltäten gewinnen im Rahmen der Forschungen zur Morphologie, zur Chemie, Physiologie, Pathologie und auch zur Genetik der Bakterien zunehmend an Bedeutung. Unter diesem Blickwinkel haben auch die sog. S (smooth-Glatt)-und R (rough-Rauh)-Formen vor allem der Pneumo­ kokken und gramnegativen Darmbakterien verschiedentlich erneute und auf­ schlußreiche Bearbeitungen gefunden. Zweifellos erscheinen die S-und R-Formen für derartige Studien auch besonders geeignet. Es sind natürliche Modelle, bei denen zwei als Einzelorganismen sonst in Erscheinungs- und Lebensform weit­ gehend identische Bakterien sich im wesentlichen nur in einem glatten oder raubflächigen Koloniewachstum ( S, R) und manchmal auch der antigenen Wirkung der Zelleibsubstanzen (0/o) unterscheiden. ~l:n diesem Sinne sind auch Parallel­ untersuchungen mit der S-und R" sowie 0-und o-Form des gleichen Bacteriums entweder bei Erhalt jeweils der kompletten Bakterien oder Verwendung gleich­ artig hieraus gewonnener Substanzen von Erfolg. Da den nach ihren Antigenitäts­ merkmalen als 0-Antigene definierten Bakterienstoffen eine besondere Bedeutung für die in vivo-Reaktionen der Bakterien bei Makroorganismen wie Pathogenität (Virulenz, Toxicität, Pyrogenität), Schutzkörperbildung u. ä. zugeschrieben wird, interessieren vor allem auch die entsprechenden Parallelversuche bei unter­ schiedlichem Antigengehalt der Bakterien. SJR-und Ofo-Variation der Bakterien sind bei allen diesen Untersuchungen als wesensverschiedene Merkmalssysteme der Bakterien jedoch streng auseinanderzuhalten. Mangels genügender Kenntnis der Zusammenhänge und Gegebenheiten ist dies im bisherigen Schrifttum leider unterblieben.



Inhalt

Die Variationen S/R und O/o insbesondere bei gramnegativen Darmbakterien.

Produktinformationen

Titel: Die Variationen S/R und O/o Insbesondere bei Gramnegativen Darmbakterien
Untertitel: Zur Variabilität, Differenzierung, Chemie, Toxikologie und Immunologie der Formtypen
Autor:
EAN: 9783662239261
ISBN: 978-3-662-23926-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 156
Gewicht: 248g
Größe: H235mm x B155mm x T8mm
Jahr: 1955
Auflage: 1955