Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Drei tränenlose Geschichten

  • Kartonierter Einband
  • 153 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Geschichte des Häftlings und "Lagerphotographen" von Auschwitz, Wilhelm Brasse. Eines seiner Fotos ging um die Welt.... Weiterlesen
20%
16.00 CHF 12.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Die Geschichte des Häftlings und "Lagerphotographen" von Auschwitz, Wilhelm Brasse. Eines seiner Fotos ging um die Welt. Aufstieg, Enteignung, Flucht und Widerstand der jüdischen Familie Klagsbrunn. Die Spurensuche nach der Österreicherin Gisela Tschofenig, die ihre Trauung in Dachau feiern musste. Drei Geschichten, die sich an Fotografien entzünden und diese doch übertreffen, denn sie machen das Abgebildete wieder lebendig.

Autorentext

Erich Hackl, geboren 1954 in Steyr, hat Germanistik und Hispanistik studiert und ein paar Jahre lang als Lehrer und Lektor gearbeitet. Seit langem lebt er als freier Schriftsteller, Publizist und Übersetzer in Madrid und Wien. Seinen Erzählungen, die in 25 Sprachen übersetzt wurden, liegen authentische Fälle zugrunde. >Auroras Anlaß< und >Abschied von Sidonie< sind Schullektüre.



Klappentext

Die Geschichte des Häftlings und »Lagerphotographen« von Auschwitz, Wilhelm Brasse. Eines seiner Fotos ging um die Welt. - Aufstieg, Enteignung, Flucht und Widerstand der jüdischen Familie Klagsbrunn. - Und die Spurensuche nach der Österreicherin Gisela Tschofenig, die ihre Trauung in Dachau feiern musste. Drei Geschichten, die sich an Fotografien entzünden und diese doch übertreffen, denn sie machen das Abgebildete wieder lebendig.

Produktinformationen

Titel: Drei tränenlose Geschichten
Untertitel: Der Fotograf von Auschwitz; Familie Klagsbrunn; Tschofenigweg. Legende dazu
Autor:
EAN: 9783257243062
ISBN: 978-3-257-24306-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Diogenes
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 153
Gewicht: 160g
Größe: H181mm x B111mm x T14mm
Veröffentlichung: 21.08.2015
Jahr: 2015