Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Weite Wege nach Daheim

  • Kartonierter Einband
  • 186 Seiten
(1) Bewertungen ansehen
Bewertungen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ein dunkles Kapitel Schweizergeschichte begann in den 20-er-Jahren des letzten Jahrhunderts und dauerte bis in die 70-er-Jahre. Ki... Weiterlesen
20%
24.50 CHF 19.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Ein dunkles Kapitel Schweizergeschichte begann in den 20-er-Jahren des letzten Jahrhunderts und dauerte bis in die 70-er-Jahre. Kinder wurden behördlich fremdplatziert, in Heime versorgt oder an Bauern- und Pflegefamilien verdingt. Ein Daheim fanden sie da nicht. Sie waren harter Arbeit ausgesetzt, oft auch Schlägen und sexuellem Missbrauch. Sieben Betroffene, heute zwischen 56- und 83-jährig, erzählten der Autorin ihre Geschichten, die in eine je eigene traurige Kinder- und Jugendzeit führen. Die hier porträtierten Menschen haben ihren Weg gefunden, doch sie tragen ihre Geschichten lebenslang in sich. Jedes einzelne Schicksal ist ein berührendes Zeitdokument. Das Buch wird vom Historiker Dr. Thomas Huonker zur Geschichte der Verding- und Heimkinder in einem eindrücklichen Vorwort eingeleitet.

Anzahl Seiten 186

Autorentext

Erica Br hlmann-Jecklin wurde 1949 in der Schweiz in K blis GR geboren. Nach ihren Ausbildungen zur Lehrerin f r Krankenpflege, Anatomie und Physiologie, absolvierte sie Studien in Klinischer Psychologie an der Universit Fribourg, Supervision an der Freien Universit Amsterdam und schloss mit dem Master of Sience in Supervision an der Donau-Universit Krems ab. Heute lebt die Autorin im z rcherischen Schlieren und arbeitet als Schriftstellerin, Liedermacherin und Psychotherapeutin in eigener Praxis. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Kindern. Unter Erica Br hlmann-Jecklins bisherigen Ver ffentlichungen finden sich bereits zwei B cher zum Thema Verding- und Heimkinder in der Schweiz: Alice singt die Geschichte eines Verdingkindes (Zytglogge 2012) und Rosenkind (Zytglogge 2014). Neben diversen Auszeichnungen erhielt sie 2013 den Kulturpreis Goldene Lilie` der Stadt Schlieren f r ihr gesamtes Schaffen.

www.ebj.ch



Klappentext

Entscheide durch Behörden, Kinder in Heime und Bauernfamilien zu verdingen, dies gehört zu einem dunklen Kapitel Schweizer Geschichte. Erzählt werden Schicksale von sieben Betroffenen, die solcherart oft harter Arbeit, Schlägen und Missbrauch ausgesetzt waren.

Produktinformationen

Titel: Weite Wege nach Daheim
Untertitel: Heim- und Verdingkinder erzählen
Autor:
EAN: 9783990643150
ISBN: 978-3-99064-315-0
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: novum pro Verlag
Herausgeber: novum publishing gmbh
Genre: Briefe & Biografien
Anzahl Seiten: 186
Gewicht: 260g
Größe: H215mm x B135mm x T13mm
Jahr: 2018