Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das türkische und französische Nation-Verständnis im Vergleich

  • Kartonierter Einband
  • 116 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit beschäftigt sich mit den Paradoxien der Postulate staatsbürgerlicher Gleichheit in Frankreich und der Türkei. Es wird v... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Arbeit beschäftigt sich mit den Paradoxien der Postulate staatsbürgerlicher Gleichheit in Frankreich und der Türkei. Es wird von strukturellen Ähnlichkeiten des französischen und türkischen Verständnisses von Nation ausgegangen. Dazu wird zunächst das jeweilige Nation-Verständnis mithilfe von Theorien der Nation untersucht und im Anschluss daran insbesondere die Frage der Anerkennung von Minderheiten vertieft diskutiert. In Frankreich betrifft diese Diskussion besonders die maghrebinischen Einwanderer, während die Türkei sich mit autochthonen Minderheiten auseinandersetzen muss.

Autorentext

Der Autor: Eran Gündüz, geboren 1973 in der Türkei, studierte von 1994 bis 2001 Sozialwissenschaften in Frankfurt am Main und Nantes. Zurzeit promoviert er am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Frankfurt am Main. Sein Arbeitsschwerpunkt betrifft Minderheiten- und Staatsbürgerrechte in der Türkei.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Theorien der Nation - Anwendung der Modelle «ethnisch» und «politisch» verstandene Nation auf Frankreich und die Türkei - Diskussion von Minderheitenfragen in Frankreich und der Türkei.

Produktinformationen

Titel: Das türkische und französische Nation-Verständnis im Vergleich
Untertitel: Zwischen staatsbürgerlicher Gleichheit und kultureller Differenz
Autor:
EAN: 9783631535103
ISBN: 978-3-631-53510-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 116
Gewicht: 168g
Größe: H208mm x B146mm x T10mm
Jahr: 2005
Auflage: Neuausg.