Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Anti-Kunst und Abstraktion in der literarischen Moderne (1909-1933)

  • Kartonierter Einband
  • 257 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit beschäftigt sich mit den historischen Avantgardebewegungen Futurismus, STURM, DADA und Surrealismus. Besonderes Augenme... Weiterlesen
20%
126.00 CHF 100.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Arbeit beschäftigt sich mit den historischen Avantgardebewegungen Futurismus, STURM, DADA und Surrealismus. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die jeweilige Theorie und Programmatik gelegt. Anti-Kunst und Abstraktion als maßgebliche Konstituenten avantgardistischer Produktion werden sowohl praktisch an literarischen Beispielen belegt als auch theoretisch erstmalig zu fixieren versucht. Auch finden sich Ansätze zu einer europäischen Avantgardegeschichte.

Autorentext
Der Autor: Enno Stahl, geboren 1962 in Duisburg-Rheinhausen, Prosaist, Performer, Kritiker, Herausgeber. Diverse Veröffentlichungen im belletristischen und journalistischen Bereich. Studium der Germanistik, Philosophie und Italianistik in Aachen, Florenz, Köln und Siegen.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Anti-Kunst und Abstraktion in der Literatur - was ist das? Programmatik und exemplarische «anti-literarische» bzw. abstrakte Texte aus Futurismus, DADA und Surrealismus.

Produktinformationen

Titel: Anti-Kunst und Abstraktion in der literarischen Moderne (1909-1933)
Untertitel: Vom italienischen Futurismus bis zum französischen Surrealismus
Autor:
EAN: 9783631326336
ISBN: 978-3-631-32633-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 257
Gewicht: 697g
Größe: H228mm x B156mm x T27mm
Jahr: 1997
Auflage: Neuausg.