Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Empirisch-praktisch forschen

  • Kartonierter Einband
  • 343 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die universitäre kommunikations- und medienwissenschaftliche Ausbildung richtet ihren Fokus häufig auf notwendige theoretische Gru... Weiterlesen
20%
71.00 CHF 56.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die universitäre kommunikations- und medienwissenschaftliche Ausbildung richtet ihren Fokus häufig auf notwendige theoretische Grundlagenkenntnisse, ohne die eine forschungspraktische Auseinandersetzung mit Medien, ihren Inhalten sowie ihrer Nutzung und Wirkung nicht denkbar wäre. In dieser Festschrift, Hans-Jörg Stiehler zum 60. Geburtstag gewidmet, beschäftigen sich die Autoren, langjährige Weggefährten, Kollegen, Freunde und Schüler des Leipziger Professors für empirische Kommunikations- und Medienforschung, stattdessen überwiegend mit der praktischen Anwendung, den Deutungen und Reflexionen sowie konkreten Ergebnissen der Medienforschung. Es werden verschiedene Standpunkte und Sichtweisen auf die empirische Forschung vorgestellt und damit auch eine Reihe von praktischen Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt. Der Band richtet sich an alle, die Freude an empirisch-praktischer Forschung haben und dabei das theoretische Fundament nicht aus den Augen verlieren.

Autorentext
Dr. Werner Früh ist Professor am Institut für Kommunikations und Medienwissenschaft der Universität Leipzig.

Klappentext

Die universitäre kommunikations- und medienwissenschaftliche Ausbildung richtet ihren Fokus häufig auf notwendige theoretische Grundlagenkenntnisse, ohne die eine forschungspraktische Auseinandersetzung mit Medien, ihren Inhalten sowie ihrer Nutzung und Wirkung nicht denkbar wäre. In dieser Festschrift, Hans-Jörg Stiehler zum 60. Geburtstag gewidmet, beschäftigen sich die Autoren, langjährige Weggefährten, Kollegen, Freunde und Schüler des Leipziger Professors für empirische Kommunikations- und Medienforschung, stattdessen überwiegend mit der praktischen Anwendung, den Deutungen und Reflexionen sowie konkreten Ergebnissen der Medienforschung. Es werden verschiedene Standpunkte und Sichtweisen auf die empirische Forschung vorgestellt und damit auch eine Reihe von praktischen Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt. Der Band richtet sich an alle, die Freude an empirisch-praktischer Forschung haben und dabei das theoretische Fundament nicht aus den Augen verlieren. The academic education in communications and media studies yet often focuses on a necessary theoretical knowledge base. Practical media research , its content, its uses and effects would not be possible without critical discourse. In this Festschrift, in honour of Hans-Jörg Stiehlers 60th birthday, the authors - longtime companions, colleagues, friends and students of the Leipzig Professor for Empirical Communication and Media Research - are mostly dealing with practical questions of media research as well as with interpretations and reflections of new findings. These cover different views and perspectives on classical topics of empirical media research. A number of practical fields of applications are presented. The book is intended for all those who enjoy practical empirical research while not losing sight of the theoretical foundation.



Inhalt

Editoriale Notizen Grußwort I Medien & Geschichte ARNULF KUTSCH Der Inhalt der deutschen Zeitung. Eine sekundärstatistische Untersuchung von Erhebungen für die Jahre 1909, 1911/12 und 1927 RÜDIGER STEINMETZ Marginalisiert und vergessen: Hugo Münsterberg - Doktorand in Leipzig, Wundt-Kontrahent und erster Filmtheoretiker SIEGFRIED LOKATIS Wie modern war die Buchzensur in der DDR? Auch das Amt für Literatur und Verlagswesen würde 2011 sechzig Jahre alt SEBASTIAN HEINISCH DDR-Nostalgie in den Köpfen und DDR-Geschichte in den Medien - ein Forschungsüberblick II Medien & Gesellschaft WERNER FRÜH Das Ossi-Wessi-Problem. Eine unernst-ernsthafte Erörterung eines ernsthaften Themas LOTHAR MIKOS Medienbiographische Erfahrung, subjektive Medientheorien und die Wissenschaft DIETER WIEDEMANN Jugendmedienschutz, Digitalisierung und Mediensoziologie - fällt auseinander, was zusammengehört? BERND SCHORB & HELGA THEUNERT Online-Spielen: Kollektive Vergnügung oder sozialschädliche Sucht LOTHAR BISKY Medienpolitik. Eine Skizze III Medien & Sport UDO MICHAEL KRÜGER Sport in Fernsehnachrichten - ein alltägliches Informationsangebot BENJAMIN BIGL Wii spielen - Funktionale Transfereffekte bei virtuellen Sportspielen JASPER A. FRIEDRICH & MARKUS SCHUBERT Nachricht Fußball und Jogi Löw for president. Die mediale Inszenierung der Fußballweltmeisterschaft 2010 im deutschen Fernsehen, deren Rezeption und Wirkung CHRISTIAN HARTMANN & TINO MEYER Warum Deutschland eine neue Sportjournalistenausbildung braucht IV Medien & Methoden BERND LINDNER Experimentelle Untersuchungen zur Rezeption bildender Kunst CARSTEN WÜNSCH & VOLKER GEHRAU Im Osten geht die Sonne auf. Überlegungen und Daten zum Zusammenhang von Tageslicht und Mediennutzung GERLINDE FREY-VOR Unterschiede zwischen West- und Ostdeutschen in der Fernsehrezeption untersucht im Zusammenspiel von angewandter und universitärer Medien- und Kommunikationsforschung ANDREAS RICHTER Die Medienforschung über den privaten Rundfunk in Sachsen im Auftrag der SLM V Statt eines Nachwortes BERND LINDNER Bildstörung. Über das Kommunikative in den Werken des Künstlers Hans-Jörg Stiehler VI Anhang Fotogra sche Notizen Hans-Jörg Stiehler: Bibliographie Die Autoren

Produktinformationen

Titel: Empirisch-praktisch forschen
Untertitel: Anwendungsfelder der Kommunikations- und Medienwissenschaft
Editor:
EAN: 9783899752465
ISBN: 978-3-89975-246-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 343
Gewicht: 497g
Größe: H211mm x B151mm x T25mm
Jahr: 2011
Auflage: Neuausg.