Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Innerer Dialog und Textproduktion

  • Kartonierter Einband
  • 285 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Schriften aus Psychologie, Sprachwissenschaft, Pädagogik und Existenzanalyse verweisen auf die Bedeutung des inneren Dialogs für d... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Schriften aus Psychologie, Sprachwissenschaft, Pädagogik und Existenzanalyse verweisen auf die Bedeutung des inneren Dialogs für die Textproduktion. Dieser dient Studierenden als Hilfe beim Verfassen ihrer wissenschaftlichen Abschlussarbeiten und zur Überwindung von Schreibhemmungen. Auch Schule, Hochschule und Psychotherapie können dazu beitragen.

Wie kann der innere Dialog Studierende bei der Textproduktion für ihre wissenschaftlichen Abschlussarbeiten unterstützen und ihnen dabei helfen, Schreibhemmungen zu überwinden? Dazu vergleicht die Autorin entsprechende Beiträge aus Psychologie, Sprachwissenschaft, Pädagogik, Tiefenpsychologie und Existenzanalyse. So gelangt sie zu einem neuen Verständnis von Schreiben als Ausdruck des inneren Dialogs der Person. Eine Erprobung dialogischen Schreibens in der Praxis ergibt, dass Studierende diese Art von Schreiben als hilfreich einschätzen. Im letzten Teil des Werkes erörtert die Autorin Vorschläge zu einer verstärkten Schreibförderung in Schule und Hochschule sowie den Beitrag der Psychotherapie zum Gelingen eines Schreibprojekts.

Autorentext

Emma Huber ist Lehrerin und Psychotherapeutin. Sie hat im Fach Psychotherapiewissenschaft promoviert. Zu ihren Forschungs- und Arbeitsschwerpunkten zählen Textproduktion und Probleme Studierender beim Verfassen von Abschlussarbeiten. In der Therapie sucht sie Wege zur Überwindung dieser Probleme.



Klappentext

Wie kann der innere Dialog Studierende bei der Textproduktion für ihre wissenschaftlichen Abschlussarbeiten unterstützen und ihnen dabei helfen, Schreibhemmungen zu überwinden? Dazu vergleicht die Autorin entsprechende Beiträge aus Psychologie, Sprachwissenschaft, Pädagogik, Tiefenpsychologie und Existenzanalyse. So gelangt sie zu einem neuen Verständnis von Schreiben als Ausdruck des inneren Dialogs der Person. Eine Erprobung dialogischen Schreibens in der Praxis ergibt, dass Studierende diese Art von Schreiben als hilfreich einschätzen. Im letzten Teil des Werkes erörtert die Autorin Vorschläge zu einer verstärkten Schreibförderung in Schule und Hochschule sowie den Beitrag der Psychotherapie zum Gelingen eines Schreibprojekts.



Inhalt

Inhalt: Beziehung, Dialog, wissenschaftliche Textproduktion - Intersubjektivität und Relationalität - Denken, Sprechen, Schreiben und Sprache - Das Verfassen von Abschlussarbeiten - Schreibhemmungen - Existenzanalytische Grundlagen - Schreiben als Ausdruck des inneren Dialogs der Person - Schule, Hochschule, Psychotherapie.

Produktinformationen

Titel: Innerer Dialog und Textproduktion
Untertitel: Ein Beitrag zur Überwindung von Schreibhemmungen Studierender beim Verfassen ihrer wissenschaftlichen Abschlussarbeiten
Autor:
EAN: 9783631655702
ISBN: 978-3-631-65570-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 285
Gewicht: 417g
Größe: H211mm x B146mm x T20mm
Jahr: 2015
Auflage: Neuausg.