Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sozialversicherung

  • Kartonierter Einband
  • 60 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Emil Lederer (1882-1939) gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Sozialwissenschaftler der ersten Hälfte des 20. Jahrhu... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Emil Lederer (1882-1939) gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Sozialwissenschaftler der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In diesem im Original 1927 erschienenen Buch beschreibt er die Sozialversicherung zu dieser Zeit.

Autorentext
Emil Lederer, geb. 1882 in Pilsen, gest. 1939 in New York, zählt zu den bedeutenden deutschsprachigen Sozialwissenschaftlern der Zwischenkriegszeit. Nach dem Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Wien und ersten Berufsjahren im österreichischen Verbandswesen wirkte er seit 1911 an der Universität Heidelberg. Mit seinen bahnbrechenden Arbeiten zur Soziologie der Angestellten und Analysen zur Wirtschaftsdynamik der modernen Industriegesellschaft hatte der vom Austromarxismus wie auch von der österreichischen marginalistischen Lehre beeinflusste Sozialist prägenden Einfluss auf mehrere Generationen von Studenten in den zwanziger Jahren gehabt. Fast alle Repräsentanten dieser sogenannten 'Heidelberger Schule' wurden von den Nationalsozialisten aus Deutschland vertrieben. Lederer gehörte 1933 zu den Mitbegründern der einzigartigen 'University in Exile' an der New School for Social Research in New York, der späteren Graduate Faculty of Political and Social Science, als deren erster Dekan er bis zu seinem plötzlichen Tod wirkte.

Produktinformationen

Titel: Sozialversicherung
Autor:
EAN: 9783863831738
ISBN: 978-3-86383-173-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: TP Verone Publishing
Genre: Wirtschaft
Anzahl Seiten: 60
Gewicht: 102g
Größe: H211mm x B148mm x T7mm
Jahr: 2013
Auflage: Nachdr. d. Orig.-Ausg. v. 1927