Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der urheberrechtliche und technische Schutz vonMusikwerken

  • Kartonierter Einband
  • 140 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Musik ist von allen Künsten die am meisten verbreitete. Sie ist gleichsam die kulturelle Weltsprache, die alle Grenzen überwin... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Musik ist von allen Künsten die am meisten verbreitete. Sie ist gleichsam die kulturelle Weltsprache, die alle Grenzen überwindet und damit grenzenlos konsumiert werden kann. Der Konsum von Musik hat innerhalb der letzten fünfzig Jahre konstant zugenommen. Nie zuvor wurde soviel Musik gehört wie heute und nie wurde und wird sowenig dafür bezahlt. Der Fortschritt der Technik, der Zugang zu breitbandigen Internetverbindungen und ein Wertewandel, der zu einer "Geiz ist geil" Mentalität geführt hat, hat die bisherigen technischen und urheberrechtlichen Schutzmechanismen auf eine harte Bewährungsprobe gestellt. Es stellt sich die Frage, ob und inwieweit sowohl die urheberrechtlichen Bestimmungen wie auch die technischen Schutzvorrichtungen überhaupt ausreichen bzw. ausreichen können, um die Musikbranche und damit die Urheber, Interpreten, Tonträgerhersteller in ihren berechtigten Interessen angemessen zu schützen. Der Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit liegt nicht nur auf einer ausführlichen Darstellung des Sachverhaltes, sondern auch auf seiner Analyse unter urheberrechtlichen und technischen Gesichtspunkten.

Autorentext

2005-2006 Asian Institute of Technology, Bangkok (MBA), 2004-2005 ESCP-EAP, Europäische Wirtschaftshochschule Berlin (MEB), 2000-2004 Fachhochschule Wiesbaden, Diplom Medienwirt

Klappentext

Die Musik ist von allen Künsten die am meisten verbreitete. Sie ist gleichsam die kulturelle Weltsprache, die alle Grenzen überwindet und damit grenzenlos konsumiert werden kann. Der Konsum von Musik hat innerhalb der letzten fünfzig Jahre konstant zugenommen. Nie zuvor wurde soviel Musik gehört wie heute und nie wurde und wird sowenig dafür bezahlt. Der Fortschritt der Technik, der Zugang zu breitbandigen Internetverbindungen und ein Wertewandel, der zu einer "Geiz ist geil" Mentalität geführt hat, hat die bisherigen technischen und urheberrechtlichen Schutzmechanismen auf eine harte Bewährungsprobe gestellt. Es stellt sich die Frage, ob und inwieweit sowohl die urheberrechtlichen Bestimmungen wie auch die technischen Schutzvorrichtungen überhaupt ausreichen bzw. ausreichen können, um die Musikbranche und damit die Urheber, Interpreten, Tonträgerhersteller in ihren berechtigten Interessen angemessen zu schützen. Der Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit liegt nicht nur auf einer ausführlichen Darstellung des Sachverhaltes, sondern auch auf seiner Analyse unter urheberrechtlichen und technischen Gesichtspunkten.

Produktinformationen

Titel: Der urheberrechtliche und technische Schutz vonMusikwerken
Untertitel: Die Auswirkungen privater Vervielfältigung undDownloads auf die Musikwirtschaft
Autor:
EAN: 9783639080681
ISBN: 978-3-639-08068-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Werbung & Marketing
Anzahl Seiten: 140
Gewicht: 226g
Größe: H221mm x B149mm x T17mm
Jahr: 2013
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen