Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Staat und seine Rolle als Risikoträger bei Innovationen im modernen Kapitalismus

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: 2,0, Technische Universität Carolo-Wi... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: 2,0, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig (Institut für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Methodenmodul D, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit untersucht die Rolle des Staates als Risikoträger bei Innovationen im modernen Kapitalismus. Das Internet ist eine von vielen Basistechnologien, die in einer modernen, digitalisierten Welt unverzichtbar geworden sind und für erheblichen wirtschaftlichen Aufschwung gesorgt haben. Oft werden die freien Märkte, junge, dynamische Erfinder und Wagniskapital hinter Innovationen dieser Art vermutet, die Rolle des Staates hingegen wird dabei auf einen trägen, bürokratischen Apparat, der die Rahmenbedingungen schafft, reduziert. Die Frage, welche Kräfte die Wirtschaft voran bringen, ist bis heute umstritten. Mariana Mazzucato möchte mit ihrem Buch "Das Kapital des Staates - Eine andere Geschichte von Innovation und Wachstum" zeigen, dass der Staat für deutlich mehr als nur Eingreifen bei Marktversagen brauchbar ist. Angelehnt daran soll diese Arbeit die Kernaussagen Mazzucatos zusammenfassen, diskutieren und um weitere Aspekte erweitern. Dazu werden zunächst Hintergründe und volkswirtschaftliche Grundannahmen zu Technologie, Innovation und Wachstum erläutert, während das Bild eines Staates vorstellt wird, in dem dieser eine aktive, unternehmerische Rolle einnimmt. Anschließend sollen einzelne Unternehmen und Technologien in den Blick genommen werden, die sowohl zur IT-Revolution als auch zur bevorstehenden "grünen" Revolution beitragen. Welche Rolle der Staat dabei spielt, wer das meiste Risiko bei Innovationen trägt und wohin die Gewinne wandern, wird im letzten Abschnitt diskutiert. Besteht eine symbiotische oder parasitäre Beziehung zwischen privatem und öffentlichem Sektor? Und welche Möglichkeiten gibt es, den Staat in die Rolle eines aktiven und unternehmerisch handelnden Akteurs zu lenken? Genannte Fragen sollen ausführlich anhand der Ausführungen Mazzucatos beantwortet werden.

Produktinformationen

Titel: Der Staat und seine Rolle als Risikoträger bei Innovationen im modernen Kapitalismus
Untertitel: Eine sozialwissenschaftliche Untersuchung
Autor:
EAN: 9783668971288
ISBN: 978-3-668-97128-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 56g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2019