Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geschichten aus dem Maidenlager Worpswede 1946-1954

  • Fester Einband
  • 64 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Neuankömmlingen weht oft ein kalter Wind entgegen. Misstrauen und Ablehnung sind zumeist stärker als die Bereitschaft, sich auf Fr... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Neuankömmlingen weht oft ein kalter Wind entgegen. Misstrauen und Ablehnung sind zumeist stärker als die Bereitschaft, sich auf Fremde einzulassen. Wie war das mit den Flüchtlingen nach 1945 in Worpswede? Eine, die dabei gewesen ist, Elke Tkocz, schildert, wie sich das Leben im Barackenlager von 1946 bis 1955 gestaltet und der Alltag ausgesehen hat, was die Menschen gedacht, gefühlt, wie sie sich verhalten und welche Ereignisse sie aufgewühlt haben. Wir erfahren von Widrigkeiten und Einschränkungen, von Frömmigkeit und Zusammengehörigkeitsgefühl, von der Befindlichkeit und den Spielen der Kinder, vom Umgang mit Tieren und den Nachbarn, aber auch von Kuriosem, Ausgefallenem und Bedeutungsvollem. Alles in einer plastischen und lebendigen Weise vor Augen geführt, ein wichtiger Beitrag zur Regionalgeschichte und ein gutes Beispiel für den heutigen Umgang mit Zuwanderern und Flüchtigen.

Autorentext
Tkocz, Elke Elke Tkozc, Dr. phil., lebte 1946-1954 als Flüchtlingskind in Worpswede. Nach dem Abitur in Bremen studierte sie in Erlangen und arbeitete danach viele Jahre als Lehrerin in Bamberg. Nach einem weiteren Studium an der Universität Bamberg erhielt sie für ihre herausragende Dissertation über das Bamberger Klarissenkloster im Mittelalter 2009 den "Melchior Otto Voit von Salzburg-Preis". Veröffentlichungen unter anderem über Friedrich den Älteren von Brandenburg (1460-1536), über die Bamberger Äbtissin Katharina von Sensenschmid (gest. 1508) sowie Albrecht Achilles, Kurfürst von Brandenburg (1414-1486), und das Hochstift Bamberg. Elke Tkocz ist die Schwester des bekannten Worpsweder Malers Peter-Jörg Splettstößer, der auch im Maidenlager Worpswede aufgewachsen ist und das Titelbild des Buches gezeichnet hat.

Produktinformationen

Titel: Geschichten aus dem Maidenlager Worpswede 1946-1954
Untertitel: Erinnerungen eines Flüchtlingskindes an eine turbulente Zeit in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg
Autor:
EAN: 9783943425567
ISBN: 978-3-943425-56-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Donat Verlag, Bremen
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 64
Gewicht: 208g
Größe: H218mm x B136mm x T12mm
Jahr: 2016
Land: DE