Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Medizinische Fakultät der Universität Wien im Mittelalter

  • Fester Einband
  • 366 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Entwicklung der Wiener medizinischen Fakultät im SpätmittelalterDiese Arbeit gibt einen Überblick über die Entwicklung der Med... Weiterlesen
20%
83.00 CHF 66.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die Entwicklung der Wiener medizinischen Fakultät im Spätmittelalter

Diese Arbeit gibt einen Überblick über die Entwicklung der Medizinischen Fakultät im spätmittelalterlichen Wien. In einer prosopographischen Aufarbeitung erfolgt die Darstellung des Lebens und Wirkens ihrer akademisch gebildeten Mediziner. Großes Augenmerk wird auf die Interaktionen zwischen Fakultät und ihren Mitgliedern mit den nicht wissenschaftlichen ausgebildeten 'Emperici' gelegt und ausführlich der Kampf der akademischen Mediziner gegen die Apotheker geschildert, der durch das 2. Privilegium Kaiser Maximilians I. ein für die Medizinische Fakultät positives Ende fand.

Autorentext

Mag. Elisabeth Tuisl studierte an der Universität Wien Geschichte mit Schwerpunkt Mittelalter.



Klappentext

The aim of the present work is - based on intensive, fundamental sources and literature studies - to represent an overall look at the work of the faculty and its members in the urban environment of the late medieval Vienna. This will be discussed with the individual groups of the Viennese population, as well as the diversity of interactions between faculty and its members, as on the painful path to enforce the academic medical science over the non scientifically trained, but very popular people called the "Emperici". Similarly, the over a hundred-year struggle of academic physicians is described against the pharmacists, who eventually found a positive end for the medical faculty in 1517 by the second privilege of the Emperor Maximilian I.The focus of the present study forms a prosopographical work up of the life and work of the doctors of the medical faculty in Vienna. For future research, it should now be possible to identify the academic mobility of physicians and the structure of relationships between European universities in the late Middle Ages in more detail because of this biographical material.



Leseprobe
Mit einem Vorwort von Univ. Prof. Dr. Winfried Stelzer

Produktinformationen

Titel: Die Medizinische Fakultät der Universität Wien im Mittelalter
Untertitel: Von der Gründung der Universität 1365 bis zum Tod Kaiser Maximilians I. 1519
Autor:
EAN: 9783847103301
ISBN: 978-3-8471-0330-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: V & R Unipress GmbH
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 366
Gewicht: 669g
Größe: H238mm x B164mm x T28mm
Jahr: 2014
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen