Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Verkörpern von Geschichten

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
quot;Das Verkörpern von Geschichten - Die stimmlich-sprachliche Präsenz in den Figurenkonstellationen von Robert Lepages Lipsynch&... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

quot;Das Verkörpern von Geschichten - Die stimmlich-sprachliche Präsenz in den Figurenkonstellationen von Robert Lepages Lipsynch" setzt sich anhand einer spezifischen Aufführung mit dem Theater von Robert Lepage auseinander. Die ausschlaggebendsten Motive, welche den Leser durch die Arbeit begleiten, sind die menschliche Sprache und Stimme. Dabei führen verschiedenste Aspekte der Medialität, also der Hör- und Sichtbarkeit stimmlich-sprachlicher Phänomene, zu einem besseren Verständnis der Vorgehensweise in Robert Lepages Schaffensprozess. In Anbetracht dessen wird neben der Medialität auch die Wichtigkeit der Hybridität für die Transparenz zwischen Leben und Bühne verdeutlicht. Das Phänomen der Hybridität zeichnet sich durch seine Offenheit für ständige Transformation, Flexibilität, Durchlässigkeit und Imagination aus. Diese Prozesse zeigen sich auf Lepages Bühne mit Hilfe von inhaltlichen Aspekten wie Identität, Nationalität, Stimmlichkeit und Körperlichkeit. Folgende Arbeit entspringt überwiegend der Analyse von szenischer Ausarbeitung und Umsetzung auf der Bühne, wobei dafür sowohl die Live- Aufführung, als auch die Aufzeichnung derselben als Material zur Verfügung standen.

Autorentext

Elisabeth Kanettis, 1988 in New York geboren, absolviert nach der Matura am Akademischen Gymnasium das Studium der Theater-Film-und Medienwissenschaft in Wien. Parallel dazu genießt sie eine langjährige Klavier-und Tanzausbildung. Seit 2014 arbeitet sie als diplomierte Schauspielerin in nationalen sowie internationalen Theater-und Filmproduktionen.



Klappentext

"Das Verkörpern von Geschichten - Die stimmlich-sprachliche Präsenz in den Figurenkonstellationen von Robert Lepages Lipsynch" setzt sich anhand einer spezifischen Aufführung mit dem Theater von Robert Lepage auseinander. Die ausschlaggebendsten Motive, welche den Leser durch die Arbeit begleiten, sind die menschliche Sprache und Stimme. Dabei führen verschiedenste Aspekte der Medialität, also der Hör- und Sichtbarkeit stimmlich-sprachlicher Phänomene, zu einem besseren Verständnis der Vorgehensweise in Robert Lepages Schaffensprozess. In Anbetracht dessen wird neben der Medialität auch die Wichtigkeit der Hybridität für die Transparenz zwischen Leben und Bühne verdeutlicht. Das Phänomen der Hybridität zeichnet sich durch seine Offenheit für ständige Transformation, Flexibilität, Durchlässigkeit und Imagination aus. Diese Prozesse zeigen sich auf Lepages Bühne mit Hilfe von inhaltlichen Aspekten wie Identität, Nationalität, Stimmlichkeit und Körperlichkeit. Folgende Arbeit entspringt überwiegend der Analyse von szenischer Ausarbeitung und Umsetzung auf der Bühne, wobei dafür sowohl die Live- Aufführung, als auch die Aufzeichnung derselben als Material zur Verfügung standen.

Produktinformationen

Titel: Das Verkörpern von Geschichten
Untertitel: Die stimmlich-sprachliche Präsenz in den Figurenkonstellationen von Robert Lepages LIPSYNCH
Autor:
EAN: 9783639792539
ISBN: 978-3-639-79253-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Architektur
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 177g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Jahr: 2016