Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Volksgerichtshof und sein Beobachter

  • Kartonierter Einband
  • 324 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Volksgerichtshof (1934 - 1945) diente nicht in erster Linie der physischen Vernichtung der Angeklagten, sondern war ein Propag... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Volksgerichtshof (1934 - 1945) diente nicht in erster Linie der physischen Vernichtung der Angeklagten, sondern war ein Propagandainstrument der Nationalsozialisten. Dies ist das überraschende Ergebnis dieser Analyse der Gerichtsberichterstattung des Völkischen Beobachters. Die Berechnung der Selektionskriterien, die zu einer Berichterstattung führten, zeigen, daß der Öffentlichkeitsarbeit des Volksgerichtshofs zwei zentrale Funktionen zukamen: Bis Kriegsbeginn legitimierte er Maßnahmen des Regimes, von der Internierung der Kommunisten über die Diffamierung von Geistlichen bis hin zu den Judenpogromen, im Krieg selbst schreckte er von jedweder Art der Systemkritik ab. Richten durch "Berichten" war also die Devise.

Autorentext

Der Autor ist Lehrbeauftragter für sozialwissenschaftliche Methoden am Institut für Publizistik der Universität Münster und war Mitarbeiter im Forschungsprojekt zum Volksgerichtshof am Institut für Kriminalwissenschaft der Universität Münster.



Inhalt

Einleitung - Der Volksgerichtshof - Legitimation und Abschreckung durch politische Strafverfahren - Die Lenkung der Gerichtsberichterstattung - Die Öffentlichkeitsarbeit des Volksgerichtshofs - Methodisches Vorgehen - Artikel über den Volksgerichtshof und seine Verfahren - Legitimation durch Berichte - Abschreckung durch Meldungen - Selektionsofferten: Verfahren und Angeklagte des Volksgerichtshofs - Selektionsleistung: Legitimation und Abschreckung - Der Volksgerichtshof als Propagandainstrument - Anhang.

Produktinformationen

Titel: Der Volksgerichtshof und sein Beobachter
Untertitel: Bedingungen und Funktionen der Gerichtsberichterstattung im Nationalsozialismus
Autor:
EAN: 9783531126128
ISBN: 978-3-531-12612-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 324
Gewicht: 421g
Größe: H210mm x B148mm x T17mm
Jahr: 1994
Auflage: 1994

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zur Sozialwissenschaft"

Zuletzt angesehen
Verlauf löschen