Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die 101 wichtigsten Fragen - Bundesrepublik Deutschland

  • Kartonierter Einband
  • 152 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Mai 2009 wird die Bundesrepublik 60 Jahre alt, Grund genug, Bilanz zu ziehen. Geschichte, auch wenn sie kritisch betrieben wird... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Im Mai 2009 wird die Bundesrepublik 60 Jahre alt, Grund genug, Bilanz zu ziehen. Geschichte, auch wenn sie kritisch betrieben wird, darf Vergnügen bereiten, und so beantwortet Edgar Wolfrum in diesem Buch, mal heiter, mal ernst, aber immer wissenschaftlich exakt die wichtigsten Fragen zu unserem Land aus allen Bereichen menschlichen Lebens. Eine kleine Kostprobe: War der 8. Mai 1945 ein Tag der Befreiung? Warum wollte Adenauer "Keine Experimente" und Brandt "Mehr Demokratie wagen"? Warum sagte Kennedy, dass er ein Berliner sei? Was blieb von der DDR übrig? Was machten die Nazis nach dem Krieg? Wer waren die 68er? Was hat "Emma" mit der Frauenquote zu tun? Wer sind die "Baby-Boomer"? Warum sind Bildung und Kultur Ländersache? Was machte die "Sissi-Filme" so beliebt? Wie sozial ist die soziale Marktwirtschaft? Warum waren die Deutschen so stolz auf ihre D-Mark? Und weshalb heißt die Bundesrepublik eigentlich Bundesrepublik?


Autorentext

Edgar Wolfrum ist Professor für Zeitgeschichte an der Universität Heidelberg. Im Verlag C.H.Beck erscheint von ihm außerdem: Die Mauer. Geschichte einer Teilung (Sachbuch-Vorschau Seite 8).

Produktinformationen

Titel: Die 101 wichtigsten Fragen - Bundesrepublik Deutschland
Untertitel: Die 101 wichtigsten Fragen - Beck'sche Reihe
Autor:
EAN: 9783406585159
ISBN: 978-3-406-58515-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Beck, C H
Anzahl Seiten: 152
Gewicht: 153g
Größe: H189mm x B124mm x T10mm
Veröffentlichung: 19.02.2009
Jahr: 2009
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Beck'sche Reihe"