Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zeitgenössische Musik nach 1945 im Musikunterricht der Sekundarstufe I

  • Kartonierter Einband
  • 418 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ziel der dargestellten Forschung zur zeitgenössischen Musik ist es, Haltungen und Einstellungen der Lehrenden und Lernenden und di... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Ziel der dargestellten Forschung zur zeitgenössischen Musik ist es, Haltungen und Einstellungen der Lehrenden und Lernenden und die Wirkung dieser Musik auf die Jugendlichen zu klären. Dabei wird vor allem schulartspezifischen, altersspezifischen und geschlechtsspezifischen Merkmalen bezüglich zeitgenössischer Musik nachgegangen. Untersucht wird darüber hinaus die Frage nach Schülerinteressen und -desinteressen im Hinblick auf konkrete musikalische Merkmale und Verhaltensweisen. Auch der Einfluß von allgemeinen musikalischen Präferenzen sowie Einstellungen zum Unterrichtsfach Musik und außerunterrichtlichen Aktivitäten werden einbezogen. Zentrale Frage ist dabei, ob es einen Bezug zwischen zeitgenössischer Musik und dem schulischen Bildungsniveau gibt. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen drei Unterrichtseinheiten, in die das unmittelbare, gegenwartsnahe, ganzheitliche und emanzipatorische Unterrichtsprinzip einbezogen wird.

Autorentext

Die Autorin: Edeltrud Ditter-Stolz wurde 1954 geboren. Ihr Reallehrerstudium absolvierte sie an der PH Heidelberg. Nach 15 Jahren Unterricht in allen Schulstufen und Schularten an der integrierten Gesamtschule Mannheim-Herzogenried arbeitet sie heute als Konrektorin an einer Realschule in Mannheim. Daneben ist sie als Fachberaterin und Regionalbetreuerin Musik tätig und in diesem Zusammenhang für die Organisation und Durchführung von Lehrerfortbildungen verantwortlich. Von 1990/91 und von 1992-94 Stipendiatin des Landes Baden-Württemberg sowie Lehrbeauftragte für Musikpädagogik an der PH Karlsruhe. Promotion 1998.



Klappentext

Ziel der dargestellten Forschung zur zeitgenössischen Musik ist es, Haltungen und Einstellungen der Lehrenden und Lernenden und die Wirkung dieser Musik auf die Jugendlichen zu klären. Dabei wird vor allem schulartspezifischen, altersspezifischen und geschlechtsspezifischen Merkmalen bezüglich zeitgenössischer Musik nachgegangen. Untersucht wird darüber hinaus die Frage nach Schülerinteressen und -desinteressen im Hinblick auf konkrete musikalische Merkmale und Verhaltensweisen. Auch der Einfluß von allgemeinen musikalischen Präferenzen sowie Einstellungen zum Unterrichtsfach Musik und außerunterrichtlichen Aktivitäten werden einbezogen. Zentrale Frage ist dabei, ob es einen Bezug zwischen zeitgenössischer Musik und dem schulischen Bildungsniveau gibt. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen drei Unterrichtseinheiten, in die das unmittelbare, gegenwartsnahe, ganzheitliche und emanzipatorische Unterrichtsprinzip einbezogen wird.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Zeitgenössische Musik im pädagogischen und bildungspädagogischen Kontext: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit - Die Unterrichtsforschung und Unterrichtsdokumentation bezüglich zeitgenössischer Musik.

Produktinformationen

Titel: Zeitgenössische Musik nach 1945 im Musikunterricht der Sekundarstufe I
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631341322
ISBN: 978-3-631-34132-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 418
Gewicht: 552g
Größe: H211mm x B146mm x T27mm
Jahr: 1999
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Erziehungskonzeptionen und Praxis"