Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Neigung zum Tausch als Leitidee bei Adam Smith

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), FernUniversi... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), FernUniversität Hagen (Institut für Philosophie), Sprache: Deutsch, Abstract: Nur scheinbar widersprüchlich, befinden sich Ethik und Ökonomik in einer engen Beziehung zueinander, was sich bei Smith deutlich liest: Die Neigung zum Tausch, als Alleinstellungsmerkmal des Menschentums, ist nicht nur auf materiellen Tausch begrenzt, sondern sie findet auch auf emotionaler Ebene statt - durch gegenseitige Anerkennung, via Sympathie (Empathie). Die Neigung zum Tausch ist als verbindendes Glied und zentraler Gedanke in Smiths Philosophie zu betrachten, und anhand dieser These ist in dieser Arbeit auch die Exegese der Grundbegriffe vorgenommen, die Smiths Werke auszeichnen: "Arbeitsteilung", "Der unparteiische Zuschauer", "Sympathie", "Unsichtbare Hand" und "Selbstinteresse". Anschließend ist im Fazit eine Zusammenfassung der Erkenntnisse geleistet.

Produktinformationen

Titel: Neigung zum Tausch als Leitidee bei Adam Smith
Autor:
EAN: 9783656526896
ISBN: 978-3-656-52689-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 51g
Größe: H212mm x B151mm x T7mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage