Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ordnungshüter oder Mobilitätsmanager?

  • Kartonierter Einband
  • 360 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wenn im Titel des Buches (noch) nicht von einer autopoietisch angeleiteten Systemtheorie die Rede ist, dann ist dieses absichtsvol... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wenn im Titel des Buches (noch) nicht von einer autopoietisch angeleiteten Systemtheorie die Rede ist, dann ist dieses absichtsvoll geschehen. Es soll nicht vorweg geschaltet eine Theorie hervorgehoben werden. In einer eher konstruktivistischen Art wollen wir uns unvoreingenommen der Theorie autopoietischer Systeme Luhmannscher Provenienz annähern, um zu schauen, was wir aus dieser Perspektive innerhalb zweier Subsysteme des politischen Teilsystems der Gesellschaft (Polizeipräsidium sowie Polizeipublikum) beobachten können und welche Konsequenzen daraus ableitbar sind. So entwickelt die vorliegende Arbeit denn auch einen Eigencharakter, produziert und reproduziert ihr eigenes Skript und fordert gleichwohl beständig einen zentralen Punkt ein, in dem alles zusammenläuft: Ein autopoietisches System wird als ein soziales System betrachtet, das neue Kommunikationselemente aus den Kommunikationen entwickelt, aus denen es bereits besteht.

Produktinformationen

Titel: Ordnungshüter oder Mobilitätsmanager?
Untertitel: Grenzen und Möglichkeiten von Organisationsentwicklung in der öffentlichen Verwaltung am Beispiel einer Polizeibehörde
Autor:
EAN: 9783639039115
ISBN: 978-3-639-03911-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 360
Gewicht: 552g
Größe: H220mm x B150mm x T22mm
Jahr: 2013