Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Totentänze um 1800

  • Kartonierter Einband
  • 160 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Totentanz ist ein ikonografisches Motiv, das seit dem Mittelalter durch die Jahrhunderte besteht und Künstler bis heute inspir... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Totentanz ist ein ikonografisches Motiv, das seit dem Mittelalter durch die Jahrhunderte besteht und Künstler bis heute inspiriert. Obwohl seine Hauptkonstanten bis heute lebendig geblieben sind, erfuhr das Totentanzmotiv in seinem Jahrhunderte langen Bestehen viele Veränderungen. Um 1800 zeigen sich in drei Totentänzen besondere Abwandlungen im Vergleich zu dem bisherigen bestehenden Motiv, und zwar in den Totentanzfolgen der Künstler Johann Rudolf Schellenberg, Daniel Nikolaus Chodowiecki und Thomas Rowlandson. In diesen drei Zyklen lassen sich wesentliche Neuerungen innerhalb des Totentanzmotivs erkennen. Sie entstehen in einer Zeit, in der die Ästhetik der Aufklärung ein neues Todesbild fordert. Inwieweit diese Forderung der Aufklärer und der Todesdiskurs, der um 1800 geführt wurde, Einfluss auf das Totentanzmotiv der Zeit hatten, wird in dieser Arbeit untersucht.

Produktinformationen

Titel: Totentänze um 1800
Untertitel: Schellenberg, Chodowiecki und Rowlandson
Autor:
EAN: 9783639032246
ISBN: 978-3-639-03224-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 160
Gewicht: 255g
Größe: H220mm x B150mm x T10mm
Jahr: 2013