Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wirklichkeiten erkennen - enttarnen - verändern. Dialog und Identitätsbildung im Theater der Unterdrückten

  • Kartonierter Einband
  • 162 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Augusto Boals Theater der Unterdrückten will Menschen dazu befähigen, in Situationen der Unterdrückung das eigene Opferverhalten z... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Augusto Boals Theater der Unterdrückten will Menschen dazu befähigen, in Situationen der Unterdrückung das eigene Opferverhalten zu erkennen und sich aus dieser zugeschriebenen Rolle zu befreien. Grundlegend dabei ist der Dialog zwischen Spielenden und Zuschauenden, in dem verschiedene Perspektiven und Handlungsstrategien für ein Problem szenisch dargestellt und diskutiert werden.Die Autorin hat die Arbeit des Zentrum des Theaters der Unterdrückten in Brasilien begleitetet. In diesem Buch setzt sie sich mit der Praxis des seit 1993 in Rio de Janeiro angewandten Legislativen Theaters auseinander. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie der emanzipatorische Anspruch des Theaters umgesetzt wird. An welche Bedingungen muss sich die Theaterarbeit orientieren, damit ein gelungener Dialog zwischen Spielenden und Zuschauenden möglich wird?

Produktinformationen

Titel: Wirklichkeiten erkennen - enttarnen - verändern. Dialog und Identitätsbildung im Theater der Unterdrückten
Untertitel: Dialog und Identitätsbildung im Theater der Unterdrückten
Autor:
EAN: 9783898211260
ISBN: 978-3-89821-126-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Ibidem
Anzahl Seiten: 162
Gewicht: 219g
Größe: H210mm x B148mm x T9mm
Jahr: 2001