Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Balance zwischen Autonomie, Führungsverhalten und Reife der Gruppe

  • Kartonierter Einband
  • 332 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ziel im vorliegenden Buch ist die Entwicklung eines Messinstruments zur Erhebung des Reifegrades von selbststeuernden Gruppen. Es ... Weiterlesen
20%
120.00 CHF 96.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Ziel im vorliegenden Buch ist die Entwicklung eines Messinstruments zur Erhebung des Reifegrades von selbststeuernden Gruppen. Es wird eine gesamtheitliche Betrachtung des Konzepts der Selbststeuerung ermöglicht, indem sowohl der Autonomiegrad, als auch die Führungskraft und die Gruppe abgebildet werden. Der Reifegrad der Gruppe wird über das wahrgenommene Ausmaß an Autonomie definiert, wobei dieses aber in Abhängigkeit von dem von der Organisation vorgesehenen Autonomiegrad und von der von der Führungskraft der Gruppe zugestandenen Autonomie zu sehen ist. Die Messung des Reifegrades selbststeuernder Gruppen soll Führungskräften konkrete Anhaltspunkte zur Abstimmung des Führungsverhaltens auf die Gruppe geben, um den optimalen Reifegrad zu erlangen. Das durch zahlreiche Experteninterviews und Gruppendiskussionen in Unternehmen entwickelte Messinstrument (Fragebogen) wird empirisch überprüft. Eine erste Analyse der Reifegrade zeigt, das die Übereinstimmung (Fit) von Autonomiegrad, Führungskraft und Gruppe im Konzept der Selbststeuerung zu Erfolg führt, d.h. eine Gruppe mit einem optimalen Reifegrad ist erfolgreicher als andere Gruppen.

Autorentext

Doris Hechenberger, MMag. Dr.: Studium der InternationalenBetriebswirtschaft (Wirtschaftswissenschaften) und Studium derSozialwirtschaft an der Joh. Kepler Universität Linz,Auslandsstudienjahr in den USA, wissenschaftl. Mitarbeiterin amInstitut für Unternehmensführung und Personalwirtschaft der Joh.Kepler Universität, Promotion, HR-Managerin



Klappentext

Ziel im vorliegenden Buch ist die Entwicklung einesMessinstruments zur Erhebung des Reifegrades vonselbststeuernden Gruppen. Es wird einegesamtheitliche Betrachtung des Konzepts derSelbststeuerung ermöglicht, indem sowohl derAutonomiegrad, als auch die Führungskraft und dieGruppe abgebildet werden.Der Reifegrad der Gruppe wird über das wahrgenommeneAusmaß an Autonomie definiert, wobei dieses aber inAbhängigkeit von dem von der Organisationvorgesehenen Autonomiegrad und von der von derFührungskraft der Gruppe zugestandenen Autonomie zusehen ist. Die Messung des Reifegradesselbststeuernder Gruppen soll Führungskräftenkonkrete Anhaltspunkte zur Abstimmung desFührungsverhaltens auf die Gruppe geben, um denoptimalen Reifegrad zu erlangen.Das durch zahlreiche Experteninterviews undGruppendiskussionen in Unternehmen entwickelteMessinstrument (Fragebogen) wird empirisch überprüft.Eine erste Analyse der Reifegrade zeigt, das dieÜbereinstimmung (Fit) von Autonomiegrad,Führungskraft und Gruppe im Konzept derSelbststeuerung zu Erfolg führt, d.h. eine Gruppe miteinem optimalen Reifegrad ist erfolgreicher alsandere Gruppen.

Produktinformationen

Titel: Die Balance zwischen Autonomie, Führungsverhalten und Reife der Gruppe
Untertitel: Ein Messinstrument zur Erhebung des Reifegrades von selbststeuernden Gruppen
Autor:
EAN: 9783838102221
ISBN: 978-3-8381-0222-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Management
Anzahl Seiten: 332
Gewicht: 517g
Größe: H222mm x B152mm x T25mm
Jahr: 2015