Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die optimale Betriebsgröße von Weinbaubetrieben

  • Kartonierter Einband
  • 148 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Fachwelt ist sich darüber einig, dass die Weinwelt in den letzten 30 Jahren eine Entwicklung erfahren hat, die umwälzender war... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Fachwelt ist sich darüber einig, dass die Weinwelt in den letzten 30 Jahren eine Entwicklung erfahren hat, die umwälzender war als in allen Jahrhunderten davor. Mit zunehmender Integration des Österreichischen Weinbaus in den europäischen Markt und der fortschreitenden Mechanisierung, die einen immer rationeller zu betreibenden Rebanbau erlaubt, geht ein gewaltiger Strukturwandel mit weitreichenden Folgen für die weinbauliche Produktion einher. Als Folge eines ständig zunehmenden Kosten- und Leistungsdrucks hat sich die Struktur der Weinbaubetriebe in den letzten 25 Jahren zwangsläufig massiv geändert. Die Zahl der Betriebe hat sich in Österreich seit 1987 mehr als halbiert während sich die durchschnittlichen Betriebsgrößen erheblich vergrößert haben. Dieser Konzentrationsprozess ist kein auf Österreich beschränktes Phänomen. Sinkende Erzeugerpreise erfordern eine stetige Anpassung der Erzeugung an die Bedürfnisse der Kunden und die Ausschöpfung sämtlicher sich bietender Rationalisierungsmaßnahmen. Das Ziel des Buches besteht nicht darin, verschiedene Weinbaubetriebe hinsichtlich ihrer Kostenstruktur zu analysieren und quantitativ zu bewerten. Aufgabe dieser Arbeit ist es, die verschiedenen Faktoren und Einflusskräfte auf die individuelle optimale Betriebsgröße von Weinbaubetrieben qualitativ zu erfassen und der Frage nach einer etwaigen Mindestbetriebsgröße nachzugehen.

Autorentext

Mag. Dominik Lentsch, geboren 1985 in Eisenstadt, Studium der Betriebswirtschatslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie Student des Masterstudienlehrganges Internationales Weinmarketing an der Fachhochschule Eisenstatdt. Außenbetriebsleiter Weingut Höpler, Betriebsführer Weingut Lentsch, Donnerskirchen.



Klappentext

Die Fachwelt ist sich darüber einig, dass die Weinwelt in den letzten 30 Jahren eine Entwicklung erfahren hat, die umwälzender war als in allen Jahrhunderten davor. Mit zunehmender Integration des Österreichischen Weinbaus in den europäischen Markt und der fortschreitenden Mechanisierung, die einen immer rationeller zu betreibenden Rebanbau erlaubt, geht ein gewaltiger Strukturwandel mit weitreichenden Folgen für die weinbauliche Produktion einher. Als Folge eines ständig zunehmenden Kosten- und Leistungsdrucks hat sich die Struktur der Weinbaubetriebe in den letzten 25 Jahren zwangsläufig massiv geändert. Die Zahl der Betriebe hat sich in Österreich seit 1987 mehr als halbiert während sich die durchschnittlichen Betriebsgrößen erheblich vergrößert haben. Dieser Konzentrationsprozess ist kein auf Österreich beschränktes Phänomen. Sinkende Erzeugerpreise erfordern eine stetige Anpassung der Erzeugung an die Bedürfnisse der Kunden und die Ausschöpfung sämtlicher sich bietender Rationalisierungsmaßnahmen. Das Ziel des Buches besteht nicht darin, verschiedene Weinbaubetriebe hinsichtlich ihrer Kostenstruktur zu analysieren und quantitativ zu bewerten. Aufgabe dieser Arbeit ist es, die verschiedenen Faktoren und Einflusskräfte auf die individuelle optimale Betriebsgröße von Weinbaubetrieben qualitativ zu erfassen und der Frage nach einer etwaigen Mindestbetriebsgröße nachzugehen.

Produktinformationen

Titel: Die optimale Betriebsgröße von Weinbaubetrieben
Untertitel: Eine Untersuchung der Einflussfaktoren auf die Betriebsgröße
Autor:
EAN: 9783639461763
ISBN: 978-3-639-46176-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 148
Gewicht: 239g
Größe: H221mm x B149mm x T12mm
Jahr: 2013