Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Domkapitel, Domliturgie und Dommusik in Würzburg zu Beginn des 19. Jahrhunderts

  • Paperback
  • 120 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Ende des alten Fürstbistums Würzburg mit der Säkularisation fegte nicht nur Herrschaft und Besitz der Fürstbischöfe, des Domka... Weiterlesen
20%
19.50 CHF 15.60
Noch nicht erschienen. Erhältlich ab 01.12.2020
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Ende des alten Fürstbistums Würzburg mit der Säkularisation fegte nicht nur Herrschaft und Besitz der Fürstbischöfe, des Domkapitels sowie andere geistliche Institutionen hinweg, sondern wirkte sich tiefgreifend auf die neue - und bis heute nachwirkende - Gestalt der Kirche aus. In besonderer Weise gilt dies für das Domkapitel als Institution und überhaupt für die Domgeistlichkeit. Ihre Zahl und Struktur, ihre Aufgaben wandelten sich. Nicht unberührt davon blieben auch die Gestaltung der Domliturgie, einst von etwa 80 Männern getragen, und der Dommusik. Die Geschichte von Domkapitel, Domliturgie und Dommusik in Würzburg ist noch nicht geschrieben. Nicht zuletzt die Zerstörung weiter Teile der lokalen Überlieferung in der Bombennacht des Jahres 1945 mag schuld daran sein. Der nun zur Eröffnung des frisch renovierten Domes vorgelegte Band will einen ersten Beitrag zur Aufarbeitung leisten. Dabei ergeben sich überraschende Einblicke auch in die Dichotomie des Würzburger Katholizismus im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts.

Autorentext

Dominik Burkard, Dr. theol., geb. 1967, Professor für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit an der Universität Würzburg.

Produktinformationen

Titel: Domkapitel, Domliturgie und Dommusik in Würzburg zu Beginn des 19. Jahrhunderts
Autor:
EAN: 9783429035921
ISBN: 978-3-429-03592-1
Format: Paperback
Herausgeber: Echter Verlag GmbH
Genre: Religion & Theologie
Anzahl Seiten: 120
Veröffentlichung: 01.12.2020
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage 06.2013