Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Von Hegel zu Hitler?

  • Kartonierter Einband
  • 181 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Nach der Katastrophe des Nazismus wurde von Autoren wie Karl Popper eine Kontinuitätslinie von Hegel bis Hitler behauptet. Dies er... Weiterlesen
20%
26.90 CHF 21.50
Neuauflage/Nachdruck. Termin bisher unbekannt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Nach der Katastrophe des Nazismus wurde von Autoren wie Karl Popper eine Kontinuitätslinie von Hegel bis Hitler behauptet. Dies erweist sich bei sachgerechter historischer Rekonstruktion als bloßer Mythos. Die nazistische "Blut und Boden"-Ideologie steht in absolutem Gegensatz zur Philosophie Hegels. Sie findet ihre Synthese in der Kategorie der "Untermenschen", die dazu ausersehen sind, als Sklaven im Dienst der "Herrenrasse" zu arbeiten oder vernichtet zu werden. Für Hegel dagegen ist die Sklaverei das "absolute Verbrechen" und wird die Überwindung von Diskriminierungen nach "Rasse", Kaste, Klasse oder jeder anderen Art zum Leitfaden der Weltgeschichte. So war es denn nur konsequent, wenn ein ideologischer Wegbereiter und Begleiter des Faschismus wie Carl Schmitt formulierte, mit der Machtübernahme Hitlers sei "Hegel gestorben". Mit Hegel rehabilitiert Losurdo einen Philosophen, der unvermeidlicher Bezugspunkt jener Denktradition ist, die die Welt zu verstehen und zu verändern trachtet.

Autorentext

Domenico Losurdo, Prof. Dr. phil., *1941. Lehrt Philosophie an der Universität Bari. Zahlreiche Bücher, so über Hegel, Nietzsche oder Gramsci, begründen sein internationales Renommee. Zuletzt bei PapyRossa: »Das 20. Jahrhundert begreifen«.

Produktinformationen

Titel: Von Hegel zu Hitler?
Untertitel: Deutsche Katastrophen und Hegel-Bild
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783894385644
ISBN: 978-3-89438-564-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Papyrossa Verlags GmbH +
Genre: Philosophie
Anzahl Seiten: 181
Gewicht: 237g
Größe: H205mm x B141mm x T25mm
Jahr: 2014