Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jakow Tschernichow. Architekturfantasien im russischen Konstruktivismus

  • Kartonierter Einband
  • 143 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Das fantastische OEuvre eines der bedeutendsten Künstler des russischen Konstruktivismus: Dieser Band präsentiert bisher kaum verö... Weiterlesen
20%
39.90 CHF 31.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Das fantastische OEuvre eines der bedeutendsten Künstler des russischen Konstruktivismus: Dieser Band präsentiert bisher kaum veröffentlichte grafi­sche Arbeiten des russischen Konstruktivisten Jakow Tschernichow (1889??-1951) aus dem Archiv seines Sohns Dmitri Tschernichow sowie aus der Sammlung des Architekten Sergei Tchoban. Die hier gezeigten Schrifttafeln, Zeichnungen und Skizzen sowie die über 100 Ornamente weisen Tschernichow aus als außergewöhnlichen Grafiker und Baukünstler, als leidenschaftlich engagierten Pädagogen und vor allem als einen glühenden Verfechter der Fantasie als kreativen Motor des schöpferischen Prozesses: ein visionärer Universalkünstler in der Tradition von Giovanni Piranesi und ein Vorläufer zeitgenössischer Architekten wie etwa Bernard Tschumi oder Zaha Hadid. Der Architekturhistoriker Dmitri Chmelnizki führt kenntnisreich in das künstlerische und publizistische Werk von Jakow Tschernichow ein.

Autorentext

Dmitri Sergejewitsch Chmelnizki, Jg. 1953, Architekt, Architekturhistoriker und Publizist. Studium am Polytechnischen Institut Duschanbe und am Institut für Malerei, Bildhauerei und Architektur Leningrad. 2003 Promotion an der Technischen Universität Berlin. Publikationen zur Architektur-, Kunst- und Militärgeschichte der UdSSR und zur postsowjetischen Gesellschaft.



Klappentext

Das fantastische OEuvre eines der bedeutendsten Künstler des russischen Konstruktivismus: Dieser Band präsentiert bisher kaum veröffentlichte grafi­sche Arbeiten des russischen Konstruktivisten Jakow Tschernichow (1889 -1951) aus dem Archiv seines Sohns Dmitri Tschernichow sowie aus der Sammlung des Architekten Sergei Tchoban. Die hier gezeigten Schrifttafeln, Zeichnungen und Skizzen sowie die über 100 Ornamente weisen Tschernichow aus als außergewöhnlichen Grafiker und Baukünstler, als leidenschaftlich engagierten Pädagogen und vor allem als einen glühenden Verfechter der Fantasie als kreativen Motor des schöpferischen Prozesses: ein visionärer Universalkünstler in der Tradition von Giovanni Piranesi und ein Vorläufer zeitgenössischer Architekten wie etwa Bernard Tschumi oder Zaha Hadid. Der Architekturhistoriker Dmitri Chmelnizki führt kenntnisreich in das künstlerische und publizistische Werk von Jakow Tschernichow ein.

Produktinformationen

Titel: Jakow Tschernichow. Architekturfantasien im russischen Konstruktivismus
Untertitel: Archiktekturfantasien im russischen Konstruktivismus
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783869222806
ISBN: 978-3-86922-280-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: DOM Publishers
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 143
Gewicht: 589g
Größe: H231mm x B213mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.03.2013
Jahr: 2013
Auflage: 2. Auflage
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen