Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

DKP-DRP-Mitglied

Quelle: Wikipedia. Seiten: 23. Kapitel: Adolf von Thadden, Leonhard Schlüter, Otto Ernst Remer, Reinhold Wulle, Hansjoachim ... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 24 Seiten  Weitere Informationen
20%
19.50 CHF 15.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 23. Kapitel: Adolf von Thadden, Leonhard Schlüter, Otto Ernst Remer, Reinhold Wulle, Hansjoachim von Rohr, Joachim von Ostau, Gerhard Krüger, Otto Schmidt-Hannover, Fritz Dorls, Eldor Borck, Lothar Steuer, Erwin Jacobi, August Fleck, Fritz Rößler, Wilhelm Jaeger, Hermann Klingspor, Ludwig Schwecht, Hans Ewers, Herwart Miessner, Bernhard Gericke, Heinz Frommhold, Alexander Hirschfeld, Wilhelm Ziegeler, Elfriede Jaeger, Walter Harckensee. Auszug: Franz Leonhard Schlüter (* 2. Oktober 1921 in Rinteln) ist ein ehemaliger deutscher Politiker (DKP-DRP, FDP) und Verleger. Seine Berufung zum niedersächsischen Kultusminister rief 1955 erhebliche öffentliche Proteste wegen Schlüters rechtsextremer Gesinnung hervor. Diese führten wenige Tage später zu seinem Rücktritt. Franz Leonhard Schlüters Vater Friedrich Schlüter war im Ersten Weltkrieg aktiver Offizier und diente bis November 1918 als Feldartillerie-Premierleutnant, anschließend wurde er Tanzlehrer. Seine Mutter wurde im Nationalsozialismus als "Volljüdin" eingestuft; ihren Deportationsbefehl im Februar 1945 konnte Schlüter jedoch mit Unterstützung von NS-Stellen abwenden, mehrere Verwandte mütterlicherseits wurden jedoch in Konzentrationslager verschleppt. Der Spiegel interpretierte die Bedeutung seiner familiären Herkunft für Schlüter 1955 so: "In der Tat, Leonhard Schlüter wünschte weder vor 1945 noch nachher ein ,Halbjude' zu sein, sondern ein gleichberechtigter deutscher Patriot. Wobei er seine von ihm als Makel empfundene Provenienz dadurch auszubalancieren trachtete, daß er bestrebt war, seine patriotisch gestimmten Landsleute an nationalem Eifer noch zu übertreffen." Schlüter machte 1939 am Realgymnasium Hameln sein Abitur und meldete sich darauf zum Reichsarbeitsdienst, darauf im November 1939 freiwillig zum Wehrdienst. Er nahm als Infanterist am Westfeldzug teil, wurde 1940 zum Gefreiten befördert, dann jedoch schwer verwundet. Der Vorschlag seines Kommandeurs, Schlüter nach seiner Genesung zum "Kriegsoffizier-Bewerber" (KOB) zu ernennen, wurde unter Berufung auf Schlüters jüdische Abstammung abgelehnt. Auch seine - nach der Verwundung erfolgte - Ernennung in den Unteroffiziersrang als Oberjäger wurde daraufhin widerrufen, Schlüter wurde 1941 aus der Wehrmacht entlassen. Daraufhin nahm Schlüter sein Studium an der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen wieder auf, nachdem ihm dies von Reichswissenschaftsminister Bernhard Rust - b

Produktinformationen

Titel: DKP-DRP-Mitglied
Untertitel: Adolf von Thadden, Leonhard Schlüter, Otto Ernst Remer, Reinhold Wulle, Hansjoachim von Rohr, Joachim von Ostau, Gerhard Krüger, Otto Schmidt-Hannover, Fritz Dorls, Eldor Borck, Lothar Steuer, Erwin Jacobi, August Fleck, Fritz Rößler
Editor: Quelle: Wikipedia
EAN: 9781158938629
ISBN: 978-1-158-93862-9
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Astrologie
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 145g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen