Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Diurese und Diuretica / Diuresis and Diuretics

Von H. SCHWIEGK Meine sehr verehrten Kolleginnen und Kollegen! Zunächst darf ich Ihnen allen herzlich danken, daß Sie meiner Einla... Weiterlesen
Kartonierter Einband, 400 Seiten  Weitere Informationen
20%
71.00 CHF 56.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Von H. SCHWIEGK Meine sehr verehrten Kolleginnen und Kollegen! Zunächst darf ich Ihnen allen herzlich danken, daß Sie meiner Einladung zu diesem Symposion gefolgt sind. Das gilt insbesondere für die Teilnehmer aus den Vereinigten Staaten, aus England, der Schweiz und Österreich, die die Mühe der weiten Reise nicht gescheut haben. In den letzten 10 Jahren haben unsere Kenntnisse über Phy siologie und Pathologie des Mineralstoffwechsels eine große Be reicherung erfahren. Diese moderne Entwicklung hat auch schon er hebliche praktische Bedeutung für das ärztliche Handeln gewonnen, insbesondere für die wichtigste Störung des Wasser-und Mineral stoffwechsels, die Ödemkrankheiten. Hier sind nicht nur für die wissenschaftliche Erkenntnis, sondern auch für die Therapie entscheidende Erfolge erzielt worden. Es wurden sowohl die Fak toren erkannt, die allen Ödemkrankheiten gemeinsam sind, als auch die besonderen Bedingungen der einzelnen klinischen Krank heitsbilder. Gemeinsam ist allen die gestörte Natriumbilanz, gemeinsam ist allen die Möglichkeit, durch verminderte Natrium zufuhr und vermehrte Natriumelimination die Ödeme therapeutisch zu beeinflussen. Die Wasserretention und -ausscheidung folgt der Natriumretention und -ausscheidung. Es kommt nicht, wie wir früher glaubten, primär auf die Steigerung der Wasserausschei dung, sondern auf die Erhöhung der Natriumausscheidung an. Damit ist das Problem des Wirkungsmechanismus der Diuretica in ein ganz neues Licht gerückt worden, da es auch hier nicht, wie wir früher glaubten, primär auf die Steigerung der Wasser ausscheidung, sondern auf die Erhöhung der Natriumelimination ankommt.

Klappentext

Von H. SCHWIEGK Meine sehr verehrten Kolleginnen und Kollegen! Zunächst darf ich Ihnen allen herzlich danken, daß Sie meiner Einladung zu diesem Symposion gefolgt sind. Das gilt insbesondere für die Teilnehmer aus den Vereinigten Staaten, aus England, der Schweiz und Österreich, die die Mühe der weiten Reise nicht gescheut haben. In den letzten 10 Jahren haben unsere Kenntnisse über Phy­ siologie und Pathologie des Mineralstoffwechsels eine große Be­ reicherung erfahren. Diese moderne Entwicklung hat auch schon er­ hebliche praktische Bedeutung für das ärztliche Handeln gewonnen, insbesondere für die wichtigste Störung des Wasser-und Mineral­ stoffwechsels, die Ödemkrankheiten. Hier sind nicht nur für die wissenschaftliche Erkenntnis, sondern auch für die Therapie entscheidende Erfolge erzielt worden. Es wurden sowohl die Fak­ toren erkannt, die allen Ödemkrankheiten gemeinsam sind, als auch die besonderen Bedingungen der einzelnen klinischen Krank­ heitsbilder. Gemeinsam ist allen die gestörte Natriumbilanz, gemeinsam ist allen die Möglichkeit, durch verminderte Natrium­ zufuhr und vermehrte Natriumelimination die Ödeme therapeutisch zu beeinflussen. Die Wasserretention und -ausscheidung folgt der Natriumretention und -ausscheidung. Es kommt nicht, wie wir früher glaubten, primär auf die Steigerung der Wasserausschei­ dung, sondern auf die Erhöhung der Natriumausscheidung an. Damit ist das Problem des Wirkungsmechanismus der Diuretica in ein ganz neues Licht gerückt worden, da es auch hier nicht, wie wir früher glaubten, primär auf die Steigerung der Wasser­ ausscheidung, sondern auf die Erhöhung der Natriumelimination ankommt.



Inhalt

Nierendurchblutung und Diurese.- Diskussion.- Physiologie der Harnkonzentrierung und -verdünnung.- Diskussion.- Klinik der Harnkonzentrierung und -verdünnung.- Diskussion.- Ionenverteilung und Zellwassergehalt. Experimentelle und klinische Untersuchungen an Erythrocyten.- Diskussion.- Enzymatische Vorgänge bei der Harnbereitung: Biochemie.- Die histochemische Analyse enzymatischer Vorgänge im Nierentubulus.- Diskussion.- Physiologie und Pharmakologie des Ionenaustausches in der Niere.- Diskussion.- Comparative studies on the pharmacological effects of new diuretics.- Diskussion.- Allgemeine Nebenwirkungen der diuretischen Therapie.- Diskussion.- The use of diuretics in heart disease.- Diskussion.- Diuretics in liver disease.- Diskussion.- Die Anwendung von Diuretica bei Nierenkranken.- Diskussion.- The antihypertensive actions of mercurial, thiazide, and spirolactone diuretics.- Antihypertensive Wirkung der Diuretica.- Diskussion.- Diuretica in der Geburtshilfe.- Diskussion.- Kochsalzentzug bei Ödemkrankheiten.- Diskussion.- Diskussionsthema: Optimale Kombinations- und Dauertherapie.- Schlußwort.- Autorenverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Diurese und Diuretica / Diuresis and Diuretics
Untertitel: Ein Internationales Symposion / An International Symposium
Editor: K. -D. Bock Eberhard Buchborn
EAN: 9783642927577
ISBN: 978-3-642-92757-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 400
Gewicht: 500g
Größe: H216mm x B140mm x T21mm
Jahr: 2013
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1959.

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen