Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sieben mal sechs ist dreiundvierzig

  • Fester Einband
  • 360 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(3) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)
powered by 
"Sieben mal sechs ist dreiundvierzig" (Orig. "Saat Sakkam Trechalis"), der erste Roman von Kiran Nagarkar, dem "wohl bedeutendsten... Weiterlesen
20%
30.80 CHF 24.65
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 2 Wochen.
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

"Sieben mal sechs ist dreiundvierzig" (Orig. "Saat Sakkam Trechalis"), der erste Roman von Kiran Nagarkar, dem "wohl bedeutendsten unter den in Indien lebenden Prosaautoren" (Ilija Trojanow), wurde als Meilenstein der indischen Literatur nach der Unabhängigkeit gefeiert. Wir gewinnen Freunde, durchqueren Kontinente und wir verlieben uns, nur um der Einsamkeit zu entfliehen oder aber um noch einsamer zu sein. Ist das die Bestimmung des Menschen? Kushank, ein junger Mann aus Bombay, versucht, darauf eine Antwort zu finden, indem er sich immer wieder die Frage stellt: Wo liegt der Unterschied? Obwohl er auf der Suche nach seiner Identität nicht nur positive Erfahrungen macht, sieht er in Armut, Krankheit und Tod, in menschlichen Beziehungen und in der Sexualität stets auch die komische Seite. Frauen spielen in Kushanks Welt eine große Rolle - die launische Aroti, die schöne und verletzliche Chandani, Kushanks erste Liebe, und eine rätselhafte Frau, die ihn vor langer Zeit verlassen hat, er sie aber nicht. Was auch immer er fühlt, denkt und erlebt, er erzählt es ihr, obwohl sie ihm schon längst nicht mehr zuhört. Wichtig für seine Suche sind aber auch die Erlebnisse mit seinen langjährigen Freunden. Mit Raghu, einem unsentimentalen Weltverbesserer, der für eine internationale Hilfsorganisation arbeitet. Oder mit Sadhan, Kushanks Freund aus Benares, und der Frau, die ihren gemeinsamen Freund Ravindra in Notwehr mit einer Sichel getötet hat. Nagarkar entfaltet rund um Kushank eine Vielzahl eindringlicher Geschichten. Das Komische und das Tragische, das Brutale und das Zärtliche werden miteinander verwoben. Dieser temporeiche und episodenhafte Roman ist voller Humor, Ironie und Lebenshunger. Mit diesem Buch liegt nach der stark gekürzten englischen Ausgabe erstmals eine vollständige Übersetzung des in Marathi, Hindi und Englisch geschriebenen Originals vor.

Autorentext

Kiran Nagarkar, geboren 1942, schreibt in Marathi und Englisch. Er veröffentlichte Romane, Theaterstücke und Drehbücher. Kiran Nagarkar lebt in Bombay.



Klappentext

?Sieben mal sechs ist dreiundvierzig? (Orig. ?Saat Sakkam Trechalis?), der erste Roman von Kiran Nagarkar, dem ?wohl bedeutendsten unter den in Indien lebenden Prosaautoren? (Ilija Trojanow), wurde als Meilenstein der indischen Literatur nach der Unabhängigkeit gefeiert. Ob wir Häuser bauen, Freunde gewinnen, Kontinente durchqueren, uns verlieben, nur um noch einsamer zu sein oder aber um der Einsamkeit zu entfliehen - ist das die Bestimmung des Menschen? Kushank, der Protagonist des Romans, ein junger Mann aus Bombay versucht darauf eine Antwort zu finden, indem er sich fragt: Wo liegt der Unterschied? Obwohl er auf der Suche nach seiner Identität alles andere als nur positive Erfahrungen macht, sieht er eher die komische Seite in Armut, Krankheit und Tod, in menschlichen Beziehungen und natürlich in der Sexualität. Frauen spielen in Kushanks Welt eine große Rolle ? die launische Aroti, die erste Frau in seinem Leben, die schöne und verletzliche Chandani, Kushanks erste Liebe, und die rätselhafte Frau, die mit "Du" angeredet wird. Sie hat Kushank vor langer Zeit verlassen, er sie aber nicht. Was auch immer er fühlt, denkt und erlebt, er erzählt ihr alles, obwohl sie ihm schon längst nicht mehr zuhört. Wichtig für seine Suche sind aber auch die Erlebnisse mit seinen langjährigen Freunden. Mit Raghu, einem unsentimentalen Weltverbesserer, der für eine internationale Hilfsorganisation arbeitet. Oder mit Sadhan, Kushanks Freund aus Benares, und der Frau, die ihren gemeinsamen Freund Ravindra mit einer Sichel getötet hat. Indem Nagarkar ständig neue Erzählstrategien erfindet, entfaltet er rund um Kushank eine Vielzahl packender Geschichten. Das Komische, das Tragische, das Brutale und das Lustige werden miteinander verwoben. Dieser temporeiche und episodenhafte Roman ist voller Humor, Ironie und Lebenshunger. Nach der stark gekürzten englischen Ausgabe liegt mit diesem Buch erstmals eine vollständige Übersetzung des in Marathi, Hindi und Englisch geschriebenen Originals vor.

Produktinformationen

Titel: Sieben mal sechs ist dreiundvierzig
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783927743953
ISBN: 978-3-927743-95-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: A 1 Vlg.
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 360
Jahr: 2007
Auflage: 12.09.2007
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen