Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Stephan Balkenhol Jeff Wall
Distanz , Alessandra Comini , Leopold-Hoesch-Museum

The Art of Confrontation Stephan Balkenhol (b. Fritzlar, Germany, 1957; lives and works in Karlsruhe, Meisenthal/Lorraine, Kassel,... Weiterlesen
Fester Einband, 64 Seiten  Weitere Informationen
20%
35.90 CHF 28.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

The Art of Confrontation Stephan Balkenhol (b. Fritzlar, Germany, 1957; lives and works in Karlsruhe, Meisenthal/Lorraine, Kassel, and Berlin) is one of the most important German sculptors working today. He started making wood sculptures during his studies with Ulrich Rückriem at the University of Fine Arts of Hamburg (HFBK). Working in the tradition of portrait sculpture, he creates effigies of anonymous and yet strangely familiar men and women. Numerous sculptures by Balkenhol are installed in prominent public settings in London, Paris, Hamburg, Berlin, and other cities. The Canadian artist Jeff Wall (b. Vancouver, BC, 1946; lives and works in Vancouver) is widely regarded as one of the world's leading contemporary photographers. He studied art history at the University of British Columbia and taught himself the technical aspects of photography. He rose to fame with large-format transparencies mounted on light boxes. What look like random incidents in his pictures are meticulously staged situations, often inspired by novels, paintings, or sculptures. Jeff Wall's work has been on display in numerous solo exhibitions at renowned institutions and featured at four documentas. The acquaintance between Jeff Wall and Stephan Balkenhol goes back to 1988, when Wall wrote an essay on Balkenhol's work, which he thought extraordinarily fascinating. Renate Goldmann, who directs the Leopold-Hoesch-Museum in Düren, Germany, brought the two together for an intense creative dialogue-Wall subsequently revised his art-historical reflections on Balkenhol-and a confrontation of their works in the exhibition "Figure on Display" as well as the present book. In addition to Wall's essay on Balkenhol and a contribution by Felix Krämer (Städel Museum, Frankfurt am Main), the volume includes a conversation between Jörg Johnen, whose galleries represents Wall and Balkenhol, and the two artists.

Autorentext
Jeff Wall, Künstler, geboren 1946 in Vancouver / Kanada, lebt und arbeitet in Vancouver.

Klappentext

Die Kunst der Gegenüberstellung Stephan Balkenhol (geb. 1957 in Fritzlar, lebt und arbeitet in Karlsruhe, Meisenthal/Lothringen, Kassel und Berlin) ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen deutschen Bildhauer. Während seines Studiums bei Ulrich Rückriem an der Hochschule für bildende Künste Hamburg begann er, Skulpturen aus Holz zu arbeiten. In der Tradition der Porträtbildhauerei stehend, stellt Balkenhol anonyme, vertraut wirkende Männer und Frauen dar. Zahlreiche Skulpturen des Künstlers stehen an exponierter Stelle als Kunst im öffentlichen Raum, unter anderem in London, Paris, Hamburg und Berlin. Jeff Wall (geb. 1946 in Vancouver, British Columbia, lebt und arbeitet in Vancouver) gilt als eine der großen Führungsfiguren in der Gegenwartsfotografie. Er studierte Kunstgeschichte an der University of British Columbia. Die Technik des Fotografierens brachte sich der Kanadier als Autodidakt bei. Berühmt wurde er mit großformatigen Diapositiven in Leuchtkästen. Was auf den Bildern aussieht wie zufällige Begebenheiten, sind sorgfältige inszenierte Situationen, die oftmals von Romanen, Gemälden oder Skulpturen inspiriert sind. Jeff Wall hatte zahlreiche Einzelausstellungen in renommierten Museen und wurde vier Mal zur documenta eingeladen. Bereits im Jahr 1988 verfasste Jeff Wall einen Text zu Stephan Balkenhol, da er von dessen Werken außerordentlich fasziniert war. Auf Anregung von Renate Goldmann, Direktorin des Leopold-Hoesch-Museum in Düren, kam es zu einer intensiven Begegnung beider Künstler und zu einer kunsthistorischen Revision des Textes, welche zu einer Gegenüberstellung der Werke in der Ausstellung "Figure on Display" führte und zum vorliegenden Buch. Neben Walls Text über Balkenhol und einem Beitrag von Felix Krämer vom Städel Museum in Frankfurt am Main führt der Galerist Jörg Johnen, der beide vertritt, ein Gespräch mit den Künstlern.



Zusammenfassung
Stephan Balkenhol (geb. 1957 in Fritzlar, lebt und arbeitet in Karlsruhe, Meisenthal/Lothringen, Kassel und Berlin) ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen deutschen Bildhauer. Jeff Wall (geb. 1946 in Vancouver, British Columbia, lebt und arbeitet in Vancouver) gilt als eine der großen Führungsfiguren in der Gegenwartsfotografie. Die Bekanntschaft der Künstler führte zu einer Ausstellung und zum vorliegenden Buch. Hierin wird Balkenhols Text über Wall erstmalig veröffentlich. Zudem führt der Galerist Jörg Johnen, der beide vertritt, ein Gespräch mit den Künstlern.

Produktinformationen

Titel: Stephan Balkenhol Jeff Wall
Untertitel: Katalog zur Ausstellung Düren 2016, Dt/engl
Autor: Distanz Alessandra Comini Leopold-Hoesch-Museum
EAN: 9783954761401
ISBN: 978-3-95476-140-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Distanz
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 64
Gewicht: 873g
Größe: H245mm x B261mm x T17mm
Jahr: 2016

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen