Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Strategische Handelspolitik versus Freihandel

  • Kartonierter Einband
  • 92 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 1994 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität d... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1994 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Wirtschafts- und Organisationswissenschaften), Veranstaltung: Prof. Dr. Wolf Schäfer, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 1Einleitung 1.1Problemstellung 1.2Untersuchungsablauf 2Strategische Handels- und Industriepolitik - Definitionen, Ziele, Instrumente 2.1Definitionen 2.2Ziele und Instrumente 3Grundmodelle strategischer Handels- und Industriepolitik 3.1Allgemeingültige grundlegende Modellannahmen/Rahmenbedingungen 3.2Strategische Importpolitik 3.2.1Die Erhebung eines Importzolls 3.2.1.1"Rent-extracting" am Beispiel des ausländischen Angebotsmonopols 3.2.1.2Rentenumlenkung mittels eines Importzolls im Fall des internationalen Dyopols 3.2.1.2.1Der Importpreis erhöht sich um mehr als den Zollsatz (p2-t p,) 3.2.1.2.2Der Importpreis erhöht sich um weniger als den Zollsatz (p2-t p,) 3.2.1.3"Import protection as export promotion" 3.2.2Die Einführung eines Importkontìngents 3.2.2.1Zur Äquivalenz von Kontingenten und Zöllen 3.2.2.1.1Die Auswirkungen hinsichtlich des Einnahmeeffekts 3.2.2.1.2Die Auswirkungen auf den Marktmechanismus 3.2.2.2Freiwillige Selbstbeschränkungsabkommen (VERs) 3.2.3Zwischenergebnis 3.3Strategische Exportpolitik 3.3.1Die Gewährung einer Produktions-/Exportsubvention 3.3.1.1"Rent-shifting" 3.3.1.2"Rent-creation" 3.3.2Die Gewährung einer F&E-Subvention 3.3.3Der kombinierte Einsatz von F&E- und Produktions-/Exportsubventionen 3.4Zwischenergebnis 3.5Exkurs: Strategische Handels- und Industriepolitik i.V.m. der neuen Wachstumstheorie 3.6Zwischenergebnis 3.7Kritik - Variationen der Modellannahmen und ihre Folgen 3.7.1Bertrand-Konjektur 3.7.1.1Die Wirkungen eines Importzolls 3.7.1.2Die Wirkungen einer Exportsubvention versus einer Exportsteuer 3.7.2Endogene Marktstruktur 3.7.3Retorsionsmaßnahmen 3.7.4Weitere Informationsdefizite 3.7.5Multinationale Unternehmen und Direktinvestitionen 3.7.6"Rent-seeking" 3.8Zwischenergebnis 4Die Ursachen des japanischen Erfolges 4.1Das Ministry of International Trade and Industry (MITI) 4.2Sozio-ökonomische und politische Faktoren 5Strategische Handels-/Industríepolitik versus Freihandel 5.1Ist das Freihandelsprinzip überholt? 5.2Wirtschaftspolitische Implikationen für die zukünftige Gestaltung der europäischen Handelspolitik 5.3Politische Ökonomie des Protektionismus 6Resümee Literaturverzeichnis Ehrenwörtliche Erklärung Bei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu. Bitte fordern Sie die Unterlagen unter agentur@diplom.de, per Fax unter 040-655 99 222 oder telefonisch unter 040-655 99 20 an.

Klappentext

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 1Einleitung 1.1Problemstellung 1.2Untersuchungsablauf 2Strategische Handels- und Industriepolitik - Definitionen, Ziele, Instrumente 2.1Definitionen 2.2Ziele und Instrumente 3Grundmodelle strategischer Handels- und Industriepolitik 3.1Allgemeingültige grundlegende Modellannahmen/Rahmenbedingungen 3.2Strategische Importpolitik 3.2.1Die Erhebung eines Importzolls 3.2.1.1"Rent-extracting" am Beispiel des ausländischen Angebotsmonopols 3.2.1.2Rentenumlenkung mittels eines Importzolls im Fall des internationalen Dyopols 3.2.1.2.1Der Importpreis erhöht sich um mehr als den Zollsatz (p2-t > p,) 3.2.1.2.2Der Importpreis erhöht sich um weniger als den Zollsatz (p2-t < p,) 3.2.1.3"Import protection as export promotion" 3.2.2Die Einführung eines Importkontìngents 3.2.2.1Zur Äquivalenz von Kontingenten und Zöllen 3.2.2.1.1Die Auswirkungen hinsichtlich des Einnahmeeffekts 3.2.2.1.2Die Auswirkungen auf den Marktmechanismus 3.2.2.2Freiwillige Selbstbeschränkungsabkommen (VERs) 3.2.3Zwischenergebnis 3.3Strategische Exportpolitik 3.3.1Die Gewährung einer Produktions-/Exportsubvention 3.3.1.1"Rent-shifting" 3.3.1.2"Rent-creation" 3.3.2Die Gewährung einer F&E-Subvention 3.3.3Der kombinierte Einsatz von F&E- und Produktions-/Exportsubventionen 3.4Zwischenergebnis 3.5Exkurs: Strategische Handels- und Industriepolitik i.V.m. der neuen Wachstumstheorie 3.6Zwischenergebnis 3.7Kritik - Variationen der Modellannahmen und ihre Folgen 3.7.1Bertrand-Konjektur 3.7.1.1Die Wirkungen eines Importzolls 3.7.1.2Die Wirkungen einer Exportsubvention versus einer Exportsteuer 3.7.2Endogene Marktstruktur 3.7.3Retorsionsmaßnahmen 3.7.4Weitere Informationsdefizite 3.7.5Multinationale Unternehmen und Direktinvestitionen 3.7.6"Rent-seeking" 3.8Zwischenergebnis 4Die Ursachen des japanischen Erfolges 4.1Das Ministry of International Trade and Industry (MITI) 4.2Sozio-ökonomische und politische Faktoren 5Strategische Handels-/Industríepolitik versus Freihandel 5.1Ist das Freihandelsprinzip überholt? 5.2Wirtschaftspolitische Implikationen für die zukünftige Gestaltung der europäischen Handelspolitik 5.3Politische Ökonomie des Protektionismus 6Resümee Literaturverzeichnis Ehrenwörtliche Erklärung Bei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu. Bitte fordern Sie die [...]

Produktinformationen

Titel: Strategische Handelspolitik versus Freihandel
Untertitel: Theoretische Grundlagen und wirtschaftspolitische Implikationen vor dem Hintergrund des japanischen Erfolges
Autor:
EAN: 9783838639017
ISBN: 978-3-8386-3901-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 92
Gewicht: 145g
Größe: H210mm x B148mm x T6mm
Jahr: 2001