Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Analyse multimedialer Techniken für Marketinginformationssysteme im internen und externen Einsatz eines Unternehmens

  • Kartonierter Einband
  • 88 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note:... Weiterlesen
20%
47.90 CHF 38.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Universität Siegen (Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftspädagogik), Veranstaltung: Dr. M. Grauer, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Das Schlagwort der letzten Jahre im Bereich der Computer- und Kommunikationsbranche ist mit Sicherheit der Begriff Multimedia . 1995 wurde er in Deutschland aufgrund seines häufigen Gebrauchs und seiner zunehmenden Bedeutung zum Wort des Jahres gewählt, obwohl nach wie vor keine einheitliche Definition bezüglich dieses Begriffes besteht. Neue Märkte und nahezu unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten im geschäftlichen und privaten Bereich werden prognostiziert. Die gesamte Computer- und Kommunikationsbranche verspricht sich seit Beginn der 90'er Jahre von den neuen Techniken hohe Wachstumsraten und Ertragschancen durch die Erschließung völlig neuer, expansiver Märkte. Problemstellung: Die vorliegende Arbeit hat das Ziel, mögliche Anwendungsszenarien von Multimedia in betrieblichen Informationssystemen, speziell im Bereich der Marketing-Informationssysteme, aufzuzeigen. Die Informationssysteme gewannen im Laufe der letzten 25 Jahre mehr und mehr an Bedeutung für die Unternehmen. Sie sind inzwischen zu wichtigen Bestandteilen und Sicherungsmöglichkeiten des betrieblichen Erfolges geworden. Der Einsatz multimedialer Techniken auf diesem Gebiet eröffnet den Unternehmen große Chancen, ihre Kommunikation, betriebsintern und -extern, wesentlich effizienter zu gestalten und somit langfristiges Wachstum zu gewährleisten. Insbesondere Marketing-Informationssysteme können durch multimediale Techniken wirkungsvoll unterstützt und verbessert werden. Sie tragen zu einer transparenteren Marktbearbeitung bei und ermöglichen schnelle Reaktionen bei Marktveränderungen seitens des Managements. Vor allem in der unternehmensinternen und -externen Kommunikation eröffnen multimediale Anwendungen völlig neue Chancen und Möglichkeiten. Die Grundlagen der betrieblichen Kommunikation bilden leistungsfähige EDV-Soft- und Hardwarearchitekturen, wobei in dieser Arbeit die Einsatzmöglichkeiten von Multimedia auf Basis der EDV, nicht aber deren Kostenaspekte im Vordergrund stehen. Gang der Untersuchung: Die Arbeit gliedert sich in drei Hauptteile. Der einleitende Teil befasst sich mit der Einordnung des Begriffes Multimedia und versucht durch einige ausgewählte Definitionsansätze zur Klärung dieses in der Literatur kontrovers diskutierten Modewortes beizutragen. Im folgenden Kapitel werden beispielhafte Einsatzmöglichkeiten von Multimedia im Bereich Marketing dargestellt. Der zweite Teil der Ausarbeitung stellt, in Analogie zu der Vorgehensweise im ersten Kapitel, nach einer begrifflichen Einordnung und mehreren Definitionsansätzen die verschiedenen computergestützten Informationssysteme vor, die in der Praxis zur Anwendung kommen. Der Aufbau dieses Abschnittes folgt einer in der Literatur häufig genannten hierarchischen Einteilung der Informationssysteme. Der Hauptteil der Arbeit führt die beiden vorher getrennt behandelten Themenbereiche Multimedia und Informationssysteme unter ausführlicher Einordnung und Vorstellung von Definitionsansätzen zum Thema Marketing-Informationssysteme (MAIS) zusammen. In der Folge werden der Aufbau und die Komponenten eines MAIS, die für solche Systeme hinsichtlich des Einsatzes multimedialer Techniken unabdingbar sind, erläutert. Besonderer Wert wird auf die Darstellung der betrieblichen Kommunikationseinrichtungen gelegt, die durch die Einbeziehung von Multimedia völlig neue Ansätze der inner- wie überbetrieblichen Kommunikation aufzeigen. Die Aufarbeitung dieses Themenkomplexes nimmt den ihrer grundlegenden Bedeutung entsprechenden breiten Platz ein. Die Erläuterung der Hardware-Voraussetzungen sow...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Das Schlagwort der letzten Jahre im Bereich der Computer- und Kommunikationsbranche ist mit Sicherheit der Begriff Multimedia . 1995 wurde er in Deutschland aufgrund seines häufigen Gebrauchs und seiner zunehmenden Bedeutung zum Wort des Jahres gewählt, obwohl nach wie vor keine einheitliche Definition bezüglich dieses Begriffes besteht. Neue Märkte und nahezu unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten im geschäftlichen und privaten Bereich werden prognostiziert. Die gesamte Computer- und Kommunikationsbranche verspricht sich seit Beginn der 90'er Jahre von den neuen Techniken hohe Wachstumsraten und Ertragschancen durch die Erschließung völlig neuer, expansiver Märkte. Problemstellung: Die vorliegende Arbeit hat das Ziel, mögliche Anwendungsszenarien von Multimedia in betrieblichen Informationssystemen, speziell im Bereich der Marketing-Informationssysteme, aufzuzeigen. Die Informationssysteme gewannen im Laufe der letzten 25 Jahre mehr und mehr an Bedeutung für die Unternehmen. Sie sind inzwischen zu wichtigen Bestandteilen und Sicherungsmöglichkeiten des betrieblichen Erfolges geworden. Der Einsatz multimedialer Techniken auf diesem Gebiet eröffnet den Unternehmen große Chancen, ihre Kommunikation, betriebsintern und -extern, wesentlich effizienter zu gestalten und somit langfristiges Wachstum zu gewährleisten. Insbesondere Marketing-Informationssysteme können durch multimediale Techniken wirkungsvoll unterstützt und verbessert werden. Sie tragen zu einer transparenteren Marktbearbeitung bei und ermöglichen schnelle Reaktionen bei Marktveränderungen seitens des Managements. Vor allem in der unternehmensinternen und -externen Kommunikation eröffnen multimediale Anwendungen völlig neue Chancen und Möglichkeiten. Die Grundlagen der betrieblichen Kommunikation bilden leistungsfähige EDV-Soft- und Hardwarearchitekturen, wobei in dieser Arbeit die Einsatzmöglichkeiten von Multimedia auf Basis der EDV, nicht aber deren Kostenaspekte im Vordergrund stehen. Gang der Untersuchung: Die Arbeit gliedert sich in drei Hauptteile. Der einleitende Teil befasst sich mit der Einordnung des Begriffes Multimedia und versucht durch einige ausgewählte Definitionsansätze zur Klärung dieses in der Literatur kontrovers diskutierten Modewortes beizutragen. Im folgenden Kapitel werden beispielhafte Einsatzmöglichkeiten von Multimedia im Bereich Marketing dargestellt. Der zweite Teil der Ausarbeitung stellt, in Analogie zu der [...]

Produktinformationen

Titel: Analyse multimedialer Techniken für Marketinginformationssysteme im internen und externen Einsatz eines Unternehmens
Autor:
EAN: 9783838633862
ISBN: 978-3-8386-3386-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Management
Anzahl Seiten: 88
Gewicht: 139g
Größe: H210mm x B148mm x T6mm
Jahr: 2001

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel