Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Wandmalereien von Thera (Santorini)

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Archäologie, Note: 2+, Universität zu Köln (Archäologisches Institut), 20 Quellen i... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Archäologie, Note: 2+, Universität zu Köln (Archäologisches Institut), 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Am Beispiel der Wandmalereien von Thera lässt sich eindrucksvoll zeigen, wie sehr die minoische Kultur und Religion zur Zeit ihrer Blüte die ägäische Inselwelt beeinflusste. Vielleicht war die Insel Santorin der Dreh- und Angelpunkt für die Ausbreitung der minoischen Kultur und bewahrte sich doch ihre eigenen Wurzeln. Dennoch waren die theräischen Maler tief von der minoischen Kultur beeinflusst. Dieser Einfluss reicht von der Motivwahl bis zur Übernahme von Darstellungskonventionen. Im Zusammenhang mit architektonischen Befunden entwickeln die Fresken von Thera das Bild einer theokratischen Gesellschaftsordnung. Sie ähneln auf den ersten Blick Wandbildern, wie sie aus den minoischen Palästen und Villen von Kreta bekannt sind. Bei genauerer Betrachtung ergeben sich jedoch deutliche Unterschiede. Diese Unterschiede sollen im vorliegenden Werk herausgestellt werden. Darüber hinaus wird der neuste Stand der in der Fachwelt hitzig geführten Diskussion über die Datierungsproblematik der so genannten "minoischen Eruption" zusammenfassend erläutert.

Klappentext

Hauptseminararbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Archäologie, einseitig bedruckt, Note: 2+, Universität zu Köln (Archäologisches Institut), 20 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Am Beispiel der Wandmalereien von Thera lässt sich eindrucksvoll zeigen, wie sehr die minoische Kultur und Religion zur Zeit ihrer Blüte die ägäische Inselwelt beeinflusste. Vielleicht war die Insel Santorin der Dreh- und Angelpunkt für die Ausbreitung der minoischen Kultur und bewahrte sich doch ihre eigenen Wurzeln. Dennoch waren die theräischen Maler tief von der minoischen Kultur beeinflusst. Dieser Einfluss reicht von der Motivwahl bis zur Übernahme von Darstellungskonventionen. Im Zusammenhang mit architektonischen Befunden entwickeln die Fresken von Thera das Bild einer theokratischen Gesellschaftsordnung. Sie ähneln auf den ersten Blick Wandbildern, wie sie aus den minoischen Palästen und Villen von Kreta bekannt sind. Bei genauerer Betrachtung ergeben sich jedoch deutliche Unterschiede. Diese Unterschiede sollen im vorliegenden Werk herausgestellt werden. Darüber hinaus wird der neuste Stand der in der Fachwelt hitzig geführten Diskussion über die Datierungsproblematik der so genannten "minoischen Eruption" zusammenfassend erläutert.

Produktinformationen

Titel: Die Wandmalereien von Thera (Santorini)
Autor:
EAN: 9783638658218
ISBN: 978-3-638-65821-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 66g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2007
Auflage: 1. Auflage.