Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Strafrechtsrelevante Massnahmen der Europäischen Union gegen Insidergeschäfte und Kursmanipulationen

  • Kartonierter Einband
  • 304 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Jura - Strafrecht, Note: 17 Punkte (sehr gut), Bayerische Julius-Maximilians-Unive... Weiterlesen
20%
46.50 CHF 37.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Jura - Strafrecht, Note: 17 Punkte (sehr gut), Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Institut für Strafrecht und Kriminologie), Veranstaltung: Aufbaustudiengang Europäisches Recht, 403 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund der Globalisierung wie auch der Verflechtung internationaler Finanzplätze ist seit Jahren eine effektive Verhinderung von Insidergeschäften und Kursmanipulationen nur noch auf staatenübergreifender Ebene möglich. Innerhalb der EG ist dies insbesondere durch Richtlinie 2003/6/EG, sog. Marktmissbrauchs-Richtlinie, geschehen. Diese wie auch die vier zu ihrer Durchführung ergangenen weiteren Rechtsakte enthalten wesentliche Vorgaben für das Kapitalmarktstrafrecht der Mitgliedsstaaten. Von der Bundesrepublik Deutschland wurden die Rechtsakte, soweit erforderlich, durch das Vierte Finanzmarktförderungsgesetz (4. FinMFödG) sowie das Anlegerschutzverbesserungsgesetz (AnSVG) umgesetzt. Neben der Darstellung der konkreten Inhalte dieser EG-Rechtsakte und deren Umsetzung in das nationale Recht befasst sich die Studie auch mit der Entwicklung der europäischen Vorgehensweise insgesamt sowie den jeweiligen Einflüssen auf die deutsche Rechtsordnung, soweit sie das Strafrecht betreffen.

Autorentext

Dirk Diehm, im März 1979 in Würzburg geboren, studierte ab dem Wintersemester 1999/2000 Rechtswissenschaft an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg sowie Europäisches Recht im dortigen Begleitstudiengang. Nach dem Ersten Juristischen Staatsexamen im Januar 2004 wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht von Professor Dr. Frank Zieschang, bei dem er über den Einfluss der Menschenrechte der EMRK auf das deutsche Strafgesetzbuch promovierte. Im Januar 2006 erwarb er im Aufbaustudiengang Europäisches Recht der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg den akademischen Grad eines Magisters des Europäischen Rechts. Seit April 2006 ist der Autor Rechtsreferendar am Landgericht Würzburg.

Produktinformationen

Titel: Strafrechtsrelevante Massnahmen der Europäischen Union gegen Insidergeschäfte und Kursmanipulationen
Untertitel: Von den Wohlverhaltensregeln über die Insider-Richtlinie zur Marktmissbrauchs-Richtlinie und dem Anlegerschutzverbesserungsgesetz
Autor:
EAN: 9783638000215
ISBN: 978-3-638-00021-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Recht
Anzahl Seiten: 304
Gewicht: 442g
Größe: H210mm x B148mm x T18mm
Jahr: 2006
Auflage: 1. Auflage