Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kriegszustand vs. Naturecht. Der Naturzustand bei Hobbes und Locke

  • Geheftet
  • 16 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Neuzeit (ca. 1350-1600), Note: 1.0, , Sprache: Deutsc... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Neuzeit (ca. 1350-1600), Note: 1.0, , Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Hausarbeit wird zunächst das Naturzustandsmodell von Thomas Hobbes, danach das Modell von John Locke dargelegt. Dabei soll gezeigt werden, was die Antriebe der Menschen zur ihrer Sicherung im natürlichen Zustand sind und ob es in den Modellen von Hobbes und Locke bereits so etwas wie ein grundlegendes Gesetz gibt. Anschließend wird in einem kurzen zusammenfassenden Vergleich aufgezeigt, ob und worin sich die Konzeptionen des Naturzustandes unterscheiden und ob sie miteinander vereinbar sind. Zum Abschluss wird in der Schlussbetrachtung eine kurze Reflexion über die Aktualität der Naturzustandsmodelle im 21. Jahrhundert unternommen.

Produktinformationen

Titel: Kriegszustand vs. Naturecht. Der Naturzustand bei Hobbes und Locke
Autor:
EAN: 9783656518112
ISBN: 978-3-656-51811-2
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Renaissance
Anzahl Seiten: 16
Gewicht: 36g
Größe: H211mm x B62mm x T7mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage