Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die griechisch-deutschen Nachkriegsbeziehungen

  • Kartonierter Einband
  • 364 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Angriff der deutschen Wehrmacht gegen Griechenland am 6. April 1941 und die anschließende dreieinhalbjährige deutsche Besatzun... Weiterlesen
20%
105.00 CHF 84.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Angriff der deutschen Wehrmacht gegen Griechenland am 6. April 1941 und die anschließende dreieinhalbjährige deutsche Besatzungszeit stellten das dunkelste Kapitel in dem Verhältnis zwischen Deutschen und Griechen dar. Im Zeichen dieses historischen Traumas stand die Wiederherstellung normaler bilateraler Beziehungen nach dem Zweiten Weltkrieg. Wichtig erscheint, Grundzüge, Strukturen sowie Kontinuitäts- und Diskontinuitätselemente für die Entwicklung der bilateralen Beziehungen von den 50er Jahren bis zum Militärputsch in Griechenland zu belegen, zur Debatte zu stellen und dabei die grundlegenden Handlungsmöglichkeiten Griechenlands und der Bundesrepublik Deutschland in der Realisierung ihrer politischen und wirtschaftlichen Vorhaben hervorzuheben.

Autorentext

Der Autor: Dimitrios K. Apostolopoulos, 1978 in Athen geboren. 1995-1999 Studium am Fachbereich für Deutsche Studien der Philosophischen Fakultät der Universität Athen mit den Schwerpunkten Philosophie und Geschichte. 2004 Promotion (Neuere Geschichte) an der Technischen Universität Berlin.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Der Neubeginn der griechisch-deutschen Beziehungen nach dem Zweiten Weltkrieg - Die Beziehungen während der ersten Nachkriegsjahrzehnte im Zusammenhang mit der Zypernfrage, der EWG-Assoziierung Griechenlands, dem Ost-West Konflikt und der Deutschen Frage - Der Einfluss der Kriegsverbrecherfrage, des Falles Merten, der Entschädigungsfrage, des deutschen Vorkriegsvermögens in Griechenland und der griechischen Gastarbeiter in der BRD - Die Entwicklung des deutsch-griechischen Warenverkehrs und der deutschen Wirtschaftshilfe an Griechenland - Der Militärputsch in Griechenland und die bilateralen Beziehungen nach 1967.

Produktinformationen

Titel: Die griechisch-deutschen Nachkriegsbeziehungen
Untertitel: Historische Hypothek und moralischer Kredit. Die bilateralen politischen und ökonomischen Beziehungen unter besonderer Berücksichtigung des Zeitraums 1958-1967
Autor:
EAN: 9783631526651
ISBN: 978-3-631-52665-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 364
Gewicht: 491g
Größe: H211mm x B148mm x T25mm
Jahr: 2004
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"