Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Determinanten und makroökonomische Effekte von Remittances

  • Kartonierter Einband
  • 88 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Remittances, Rücküberweisungen oder Remissen sind Begriffe für den stetig wachsenden Geldtransfer von Migranten in ihre Heimatländ... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Remittances, Rücküberweisungen oder Remissen sind Begriffe für den stetig wachsenden Geldtransfer von Migranten in ihre Heimatländer, der in den letzten Jahrzehnten zur wichtigen Kapitalquelle für viele Entwicklungsländer geworden ist. Remittances können vor allem als monetäre Kompensation für die durch Auswanderung induzierten Humankapitalverluste fungieren. Doch welche Motive stecken dahinter und welche makroökonomischen Auswirkungen haben sie auf die Empfängerländer? Um diese Fragen zu beantworten präsentiert die Autorin theoretische Modelle zu den wichtigsten Antriebskräften für Rücküberweisungen. Einige dieser Motive überprüft Felic empirisch mit Hilfe einer Umfrage unter bosnischen Migranten in Deutschland. Neben einer ausführlichen modelltheoretischen Erläuterung der makroökonomischen Effekte analysiert die Autorin im Rahmen einer Panelstudie die Effekte auf International Risk-Sharing und Consumption Risk-Sharing. Das Buch richtet sich an Leser, die an der ökonomischen Theorie der Heimatüberweisungen interessiert sind, ebenso wie an Entscheidungsträger der Entwicklungshilfepolitik und -hilfe.

Autorentext

Diplom Volkswirtin, Studium der Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Politische Ökonomie an der University of Queensland, Australien.



Klappentext

Remittances, Rücküberweisungen oder Remissen sind Begriffe für den stetig wachsenden Geldtransfer von Migranten in ihre Heimatländer, der in den letzten Jahrzehnten zur wichtigen Kapitalquelle für viele Entwicklungsländer geworden ist. Remittances können vor allem als monetäre Kompensation für die durch Auswanderung induzierten Humankapitalverluste fungieren. Doch welche Motive stecken dahinter und welche makroökonomischen Auswirkungen haben sie auf die Empfängerländer? Um diese Fragen zu beantworten präsentiert die Autorin theoretische Modelle zu den wichtigsten Antriebskräften für Rücküberweisungen. Einige dieser Motive überprüft Felic empirisch mit Hilfe einer Umfrage unter bosnischen Migranten in Deutschland. Neben einer ausführlichen modelltheoretischen Erläuterung der makroökonomischen Effekte analysiert die Autorin im Rahmen einer Panelstudie die Effekte auf International Risk-Sharing und Consumption Risk-Sharing. Das Buch richtet sich an Leser, die an der ökonomischen Theorie der Heimatüberweisungen interessiert sind, ebenso wie an Entscheidungsträger der Entwicklungshilfepolitik und -hilfe.

Produktinformationen

Titel: Determinanten und makroökonomische Effekte von Remittances
Untertitel: Eine empirische Analyse für Südosteuropa
Autor:
EAN: 9783639038835
ISBN: 978-3-639-03883-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 88
Gewicht: 150g
Größe: H219mm x B150mm x T13mm
Veröffentlichung: 01.03.2010
Jahr: 2010