Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Aufbau und Selbstzerstörung einer literarischen Utopie

  • Kartonierter Einband
  • 207 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Veränderte geschichtliche Bedingungen verändern auch Sinnbildungen in der Rezeption von Literatur. Und so scheint es ni... Weiterlesen
20%
34.90 CHF 27.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Veränderte geschichtliche Bedingungen verändern auch Sinnbildungen in der Rezeption von Literatur. Und so scheint es nicht so sehr aus der Luft gegriffen, Schnabels Insel Felsenburg in den 90er Jahren dieses Jahrhunderts auf einen nahezu erstaunlichen prophetischen Aspekt hin zu befragen, der dem Roman vor mehr als 250 Jahren mitgegeben worden zu sein scheint, nämlich die Erkenntnis, daß sozial motivierte und strukturierte Utopien zerbrechen müssen, wenn sie an den Zwängen der Wirklichkeit gemessen werden. Das Modell 'Felsenburg' bleibt nicht in der Illusion seiner Realisierbarkeit stecken, sondern es öffnet sich für eine Entwicklung, die schon Schnabel erkannt hat, nämlich die Unausweichlichkeit der Unterwerfung unter das geschichtliche Muß, selbst unter der Bedingung seiner Selbstzerstörung.

Produktinformationen

Titel: Aufbau und Selbstzerstörung einer literarischen Utopie
Untertitel: Untersuchungen zu Johann Gottfried Schnabels Roman Die Insel Felsenburg
Autor:
Editor:
EAN: 9783861101383
ISBN: 978-3-86110-138-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Röhrig Universitätsverlag
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 207
Gewicht: 306g
Größe: H211mm x B149mm x T17mm
Veröffentlichung: 01.09.1997
Jahr: 1997