Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die phantastischen Gesichtserscheinungen

  • Kartonierter Einband
  • 159 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Johannes Müller hat 1826 den Versuch gemacht, durch die Bestimmung eines universalen Grundphänomens die Basis für das Verständnis ... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Johannes Müller hat 1826 den Versuch gemacht, durch die Bestimmung eines universalen Grundphänomens die Basis für das Verständnis von Erscheinungen wie Traum, optische Halluzination, Vision zu schaffen. In der vorliegenden Arbeit wird versucht, die Wege zu verfolgen, über die dieses Grundphänomen Würdigung in der Literatur gefunden hat. Es wird vorgeschlagen, in der Erforschung der subjektiven visuellen Phänomene zersplitternde, von ideologischen Verpflichtungen gegenüber unbeweisbaren Erklärungsmustern bestimmte Tendenzen aufzugeben zugunsten des Vereinheitlichungskonzeptes Müllers. - Die experimentelle Prüfung eines einfachen Evokationsverfahrens für phantastische Gesichtserscheinungen soll weitere Forschung vorbereiten helfen.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Literaturteil: Bezeichnungen, Bedingungen für phantastische Gesichtserscheinungen - Verbreitung, Korrelate, Interpretationen der Erscheinungen - Experimentalteil: Evokationsexperimente.

Produktinformationen

Titel: Die phantastischen Gesichtserscheinungen
Untertitel: Ein Überblick über die Literatur zu dem von Johannes Müller beschriebenen Phänomen und Experimente mit rhythmischer photischer Stimulierung
Autor:
EAN: 9783820482010
ISBN: 978-3-8204-8201-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Grundlagen
Anzahl Seiten: 159
Gewicht: 214g
Größe: H208mm x B144mm x T12mm
Jahr: 1984
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"