Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zivilisierung wider Willen

  • Taschenbuch
  • 225 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die weltweite Transformation traditionaler in moderne Gesellschaften erzeugt viele unterschiedliche Identitäten und Interessen. Ge... Weiterlesen
20%
8.50 CHF 6.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die weltweite Transformation traditionaler in moderne Gesellschaften erzeugt viele unterschiedliche Identitäten und Interessen. Gesellschaften zerklüften sich, im Grenzfall versinken sie in Bürgerkriegen: Koexistenz wird zum Kernproblem. Sie ist das Ergebnis eines kollektiven Lernprozesses wider Willen. Denn politisierte Identitäten und Interessen sind in sich zerklüftenden Gesellschaften nicht auf Koexistenz, sondern auf hegemoniale Machtansprüche ausgelegt. Dieser Konflikt ist weit grundlegender, als es die These vom "Zusammenprall der Zivilisation" suggeriert; die großen Kulturen der Welt liegen vor allem mit sich selbst im Konflikt.

Autorentext
Dieter Senghaas, geboren 1940, lehrt Friedens-, Konflikt- und Entwicklungsforschung an der Universität Bremen.

Produktinformationen

Titel: Zivilisierung wider Willen
Untertitel: Der Konflikt der Kulturen mit sich selbst
Autor:
EAN: 9783518120811
ISBN: 978-3-518-12081-1
Format: Taschenbuch
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 225
Gewicht: 144g
Größe: H176mm x B108mm x T18mm
Jahr: 1998
Auflage: 2. A.