Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Geldmarktsteuerung der Europäischen Zentralbank und das Geldangebot der Banken

  • Kartonierter Einband
  • 172 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Modellierung der Geldpolitik steht in traditionellen Modellen zum Geldangebot teilweise in bemerkenswertem Widerspruch zur gel... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Modellierung der Geldpolitik steht in traditionellen Modellen zum Geldangebot teilweise in bemerkenswertem Widerspruch zur geldpolitischen Realität in Europa. In diesem Buch werden Modelle zum Geldangebot der Banken vorgestellt, in denen die neue europäische Geldpolitik besser zur Geltung kommt. In Folge der flexiblen Geldmarktsteuerung der Europäische Zentralbank spielen Erwartungen und Unsicherheit über den zukünftigen Kurs der Geldpolitik eine besondere Rolle für das Geldangebot. Die empirischen Ergebnisse bestätigen die Modellimplikationen und zeigen am Beispiel der Bundesbank, wie die Europäische Zentralbank in der geldpolitischen Praxis die Erwartungen der Banken beeinflußt und somit auch auf diese Weise das Geldangebot bestimmt.

Inhalt

Einleitung und Überblick.- Zur Relevanz des Mutliplikatormodells für die Geldpolitik: Einleitung.- Der Multiplikatoransatz.- Die Voraussetzungen für eine Geldbasissteuerung.- Geldbasis und Geldmenge: Empirische Ergebnisse.- Diskussion und Ausblick.- Die Geldmarktsteuerung der Europäischen Zentralbank: Das geldpolitische Instrumentarium im Spiegel der Zentralbankbilanz.- Die flexible Geldmarktsteuerung der Europäischen Zentralbank.- Flexible versus starre Geldmarktsteuerung.- Die Reservehaltung der Banken bei flexibler Geldpolitik: Das klassische Reservehaltungsmodell.- Das erweiterte Reservehaltungsmodell.- Die optimale Reservehaltung.- Komparative Statistik unter Unsicherheit.- Diskussion.- Das Kreditangebot der Banken bei flexibler Geldpolitik: Ein statisches Kreditangebotsmodell.- Ein Kreditangebotsmodell mit Fristentransformation.- Komparative Statik unter Unsicherheit.- Ein einfaches Gleichgewichtsmodell.- Unsicherheit über die zukünftige Geldpolitik: Empirische Ergebnisse: Einleitung.- Die Erwartungshypothese der Zinsstruktur.- Tests der Erwartungshypothese.- Die Reaktion des Tagesgeldsatzes auf Unsicherheit über die Geldpolitik.- Abschließende Bemerkungen.

Produktinformationen

Titel: Die Geldmarktsteuerung der Europäischen Zentralbank und das Geldangebot der Banken
Untertitel: Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge 175
Autor:
EAN: 9783790812961
ISBN: 978-3-7908-1296-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Physica-Verlag HD
Genre: Branchen
Anzahl Seiten: 172
Gewicht: 271g
Größe: H235mm x B155mm x T9mm
Jahr: 2000
Auflage: 2000

Weitere Produkte aus der Reihe "Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge"